Engage Search Mac

Parasite wird sich mehrfach neu installieren, wenn Sie nicht die Core-Dateien löschen. Wir empfehlen Ihnen das Herunterladen von ComboCleaner, um nach schädlichen Programmen zu scannen, die mit diesem installiert wurden. Dies erspart Ihnen Zeit und reduziert diese auf ungefähr 15 Minuten.

Download von ComboCleaner

Weitere Informationen zu ComboCleanerSchritte zum Deinstallierender Endbenutzervereinbarung (EULA)  und zum Datenschutz.

Engage Search

Engage Search ist Malware, die in den Browsern von Mac-Computern installiert wird und versucht, deren Tabs als Werbefläche zu verwenden. Engage Search überdeckt den Browserbildschirm mit verschiedenen Werbeanzeigen und zeigt diese an, bis der Benutzer sie schließlich anklickt.

Engage Search ist eine App für Mac-Systeme, die so programmiert ist, dass ihre Entwickler durch die Verwendung von kostenpflichtigen Werbespots, die sie in Browsern wie Safari, Firefox und Chrome als Spam versenden, profitieren. Engage Search gibt dem Browser auch eine neue Suchmaschine und ersetzt die Homepage-URL. Dies ist auch Teil der Werbestrategie. Die neuen Elemente, die dem Browser hinzugefügt wurden, erhöhen die Sichtbarkeit der Nutzer für die Anzeigen, von denen die Ersteller dieser App profitieren.

Engage Search wird als Browser-Hijacker bezeichnet – eine weit verbreitete Kategorie von Programmen, die dafür berüchtigt sind, das Surfen der Nutzer mit aggressiven Anzeigen zu behindern. Darüber hinaus leiten Programme wie Engage Search den Datenverkehr des Browsers auf bestimmte Websites um. Diese Seitenumleitungsaktivität ist eine weitere Form der Werbung, die den mit solchen Apps erzielten Gesamtgewinn weiter erhöht. Oftmals bezahlen die Eigentümer einiger Websites die Ersteller von Browser-Hijackern, um ihre Websites durch den Hijacker zu bewerben. In anderen Fällen bewerben die Ersteller des Entführers ihre eigenen Websites, indem sie die invasive App so programmieren, dass die Benutzer zu ihnen weitergeleitet werden.

Engage Search ist eine Softwareanwendung, die unerwünschte Browseränderungen vornimmt und den Browser mit Anzeigen überdeckt, ohne dass Sie tatsächlich nützliche Funktionen erhalten. Sie können Engage Search starten, wenn Sie Spam-E-Mail-Anhänge öffnen oder Dateibündel herunterladen und installieren. In einigen Fällen wird ein solcher Hijacker auch auf einer Website beworben, die die App als etwas darstellt, das Ihr Surfen verbessert. Deshalb sollten Sie nicht jedem Online-Angebot und jeder Download-Aufforderung vertrauen und nur Software installieren, die als zuverlässig und sicher eingestuft wurde.

Engage Search für Mac

Engage Search for Mac ist einer der vielen neu veröffentlichten Mac-Browser-Hijacker, mit denen die Einstellungen des Hauptbrowsers des Systems geändert werden. Zu den Änderungen, die Engage Search für Mac im Browser vornimmt, gehört das Ersetzen der Suchmaschine und der Startseite.

In der Regel sind solche Änderungen für die meisten Benutzer nur geringfügig ärgerlich, da sie sich nicht allzu stark auf das Surferlebnis auswirken sollten. Die Suchmaschine und die Homepage, die von den meisten Entführern auferlegt werden, sind jedoch in der Regel solche, die Sie ständig dazu bringen, einige gesponserte Websites zu besuchen, auf bezahlte Anzeigen zu klicken oder fragwürdige Produkte zu kaufen. Da die Herkunft der Werbung und die Weiterleitungen in der Regel unbekannt sind, besteht außerdem immer die Möglichkeit, dass Sie auf unsicheren Online-Adressen landen, die Phishing-Formulare enthalten oder Malware enthalten. Es kommt nicht selten vor, dass Nutzer mit Trojanern, Würmern oder Ransomware infiziert werden, nachdem sie mit der falschen Online-Anzeige interagiert haben oder auf eine illegale Website umgeleitet wurden. Dies bedeutet nicht, dass der Hijacker selbst dafür ausgelegt ist, Ihr System einer Gefahr auszusetzen, sondern dass das Hauptziel dieser Apps darin besteht, Werbegeld zu verdienen. Dies bedeutet, dass die tatsächliche Sicherheit der App in der Regel wenig berücksichtigt wird. Solange die Leute, die ihre Websites und Anzeigen bewerben möchten, die Ersteller von Browser-Hijackern wie Engage Search nicht für den beworbenen Inhalt interessieren, sind sie oft sicher.

Was ist Engage Search?

Engage Search ist eine kleine Softwarekomponente, die in Mac-Browsern installiert wird, mit dem Ziel, Pay-Per-Click-Werbung in diesen zu zeigen. Einige Anwendungen wie Engage Search können auch das Browsing- und Suchprotokoll des Nutzers durchsehen, um relevantere Anzeigen zu schalten.

Diese Browserüberwachungsaktivität ist unter den Browser-Hijacker-Apps eigentlich weit verbreitet. Die gesammelten Informationen werden verwendet, um die Anzeigen zu optimieren, die Benutzer in ihren Browsern sehen. Jedem Benutzer werden Anzeigen angezeigt, die auf den von ihm angenommenen Interessen und Vorlieben basieren, da dies die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Benutzer auf die Anzeigen klicken und damit Einnahmen für die Ersteller des Entführers erzielen.

Die EngageSearch App

Die Engage Search-App ist eine invasive Software-App für den Mac, mit der verschiedene Produkte, Websites und Dienste im Browser aggressiv beworben werden. Die Engage Search-App kann einige der Browsereinstellungen ändern, damit ihre Anzeigen in den Suchergebnissen angezeigt werden.

Wenn Sie diesen störenden Browser-Hijacker entfernen und den normalen Zustand des Browsers wiederherstellen möchten, können Sie die Anleitung verwenden, die wir Ihnen als Nächstes zeigen. Dort finden Sie Anweisungen zum manuellen Entfernen dieses Hijackers sowie ein getestetes automatisches Anti-Malware-Tool, mit dem Sie Ihren Mac scannen und alles bereinigen können, was die unerwünschte App möglicherweise zurückgelassen hat.

Überblick:

Name Engage Search
Typ Browser-Weiterleitung
Risikograd Mittel (weit entfernt von Bedrohungen wie Ransomware, aber immer noch ein Sicherheitsrisiko)
Merkmale Hijacker neigen dazu, die Einstellungen des Browsers zu ändern und seine Seiten mit verschiedenen Anzeigen zu spammen.
Verbreitung Die Dateibündelungsmethode ermöglicht es Apps wie dieser, sich in den Installationsprogrammen anderer Programme zu verstecken und neben diesen installiert zu werden.
Viren-Tools

Entfernen Engage Search Mac 

(Schritt 1):

Wir werden des Öfteren danach gefragt, deshalb stellen wir es an dieser Stelle klar: Das manuelle Entfernen von parasite kostet Sie viel Zeit und dabei kann Ihr System beschädigt werden.Wir empfehlen Ihnen das de herunterladen von ComboCleaner, um zu prüfen, ob die Software die parasite Dateien für Sie erkennen kann.

Das erste, was getan werden muss, ist den Safari-Browser mit Quit Safari (Safari beenden) zu schließen, falls dieser geöffnet ist. Falls es nicht möglich ist, ihn normal zu schließen, müssen sie eventuell Force Quit Safari (Beenden von Safari erzwingen).

Sie können im Apple-Menü auf Force Quit (Beenden erzwingen) klicken.

Alternativ können sie gleichzeitig die (die Befehlstaste, die sich neben der Space bar (Leertaste) befindet), die Option-Taste (die direkt daneben liegt) und die Escape-Taste (die sich im oberen linken Eck auf Ihrer Tastatur befindet) drücken.

In dem Moment, in dem Sie die Tasten gedrückt haben, erscheint ein Dialogfenster Force Quit Applications (Erzwungenes Beenden von Anwendungen).

Wählen Sie bitte in diesem Dialogfenster Safari aus und drücken Sie anschließend den Force Quit Taste (“Beenden erzwingen”-Taste) und bestätigen Sie erneut mit Force Quit (Beenden erzwingen).

Schließen Sie das Dialogfenster.

(Schritt 2):

ACHTUNG! LESEN SIE DIES BITTE SORGFÄLTIG DURCH, BEVOR SIE FORTFAHREN!

Um parasite auf eigene Faust zu entfernen, muss man System-Dateien und Register anlangen. Falls Sie dies vorhaben, dann sollten Sie sehr vorsichtig sein, da Sie Ihr System beschädigen können.

Falls Sie das Risiko vermeiden möchten, empfehlen wir Ihnen das herunterladen von ComboCleaner, einem professionellen Schadprogramm-Entfernungstool.

Weitere Informationen zu ComboCleanerSchritte zum Deinstallierender Endbenutzervereinbarung (EULA)  und zum Datenschutz.

Starten Sie den Activity Monitor (die Aktivitätsanzeige) durch Öffnen des Finder und fahren Sie anschließend fort activity-monitor

Wenn Sie dort angelangt sind, können Sie alle Prozesse anschauen: Falls Sie davon ausgehen, dass einige von ihnen letztendlich übernommen (gehijackt) wurden und Teil des Problems sind, markieren Sie den Prozess mit Ihrer Maus und klicken Sie anschließend auf die oben angebrachte “i”-Taste. Dies wird das folgende Dialogfenster öffnen:

chromeinfo

Klicken Sie nun bitte auf Sample (Ausführen) am Ende des Dialogfensters:

chromesample

Führen Sie dies bei allen Prozessen durch, bei denen Sie davon ausgehen, dass diese einen Teil der Bedrohung darstellen und scannen Sie jede verdächtige Datei in Ihrem Online-Virenscanner und löschen Sie anschließend die bösartigen Dateien.

Drag and Drop Files Here to Scan
Maximum file size: 128MB.

This scanner is free and will always remain free for our website's users. You can find its full-page version at: https://howtoremove.guide/online-virus-scanner/




Scan Results


Virus Scanner Result
ClamAV
AVG AV
Maldet

(Schritt 3):

Im nächsten Schritt starten Sie Safari im gesicherten Modus erneut. Drücken Sie die Shift-Taste (Umschalt-Taste) und halten Sie diese gedrückt bis Safari neu gestartet wurde. Die verhindert das erneute Laden der vormals geöffneten Seiten. Wenn Safari geöffnet wurde, können Sie die Shift-Taste (Umschalt-Taste) loslassen.

Im unwahrscheinlichen Fall, dass Sie dennoch weiterhin Ärger mit Skript-Programmierung haben, die das Schließen von unerwünschten Seiten im Safari unterbindet, sollten Sie weitere Maßnahmen ergreifen.

Zunächst erzwingen Sie das Beenden von Safari erneut mit Force Quit Safari.

Falls Sie eine Wi-Fi Verbindung (WLAN-Verbindung) verwenden, wählen Sie bitte WiFi off (WLAN aus) im Menü Ihres Macs (Mac’s Menu) aus. Falls Sie kabelgebundenes Internet verwenden (Ethernet-Verbindung), ziehen Sie das Ethernet-Kabel heraus.

(Schritt 4):

Laden Sie Safari erneut, aber vergessen Sie nicht die Shift-Taste (Umschalt-Taste) zu drücken und festzuhalten, damit Sie das Laden von vormals geöffneten Seiten verhindern. Dann klicken Sie auf Preferences (Einstellungen) im Safari-Menü

Preferences in Safari

und anschließend erneut auf den Reiter Extensions (Erweiterungen).

extensions in safari

Markieren und deinstallieren Sie jede Erweiterung, die Sie nicht kennen, durch Klicken der Uninstall-Taste (der Deinstallations-Taste). Falls Sie nicht sicher sind und kein Risiko eingehen möchten, können Sie sicherheitshalber alle Erweiterungen deinstallieren, denn keine wird für den normalen Systembetrieb benötigt.

(Schritt 5):

Die Bedrohung hat wahrscheinlich alle Ihre Browser infiziert. Die nachfolgenden Anleitungen müssen auf allen Browsern angewendet werden, die Sie verwenden.

Wählen Sie erneut Preferences (Einstellungen) im Safari Menu (Safari Menü) aus, aber diesmal klicken Sie auf den Reiter “Privacy” (Datenschutz).

Privacy in Safari

Klicken Sie nun bitte auf Remove All Website Data (Löschen aller Webseiten-Daten) und bestätigen Sie dies mit Remove Now (Jetzt entfernen). Sie werden sich bei allen Webseiten, die eine Authentifizierung erfordern, anmelden müssen.

Ebenfalls im Preferences Menu (Einstellungsmenü) betätigen Sie bitte den Reiter “General” (Allgemein).

General Tab in Safari

Prüfen Sie bitte, ob die ausgewählte Homepage (Startseite), diejenige ist, die Sie bevorzugen, falls dies nicht der Fall ist, ändern Sie dies bitte.

Default Home Page

Wählen Sie das History Menu (die Browserverlaufsanzeige) und klicken Sie auf Clear History (Löschen des Browserverlaufs). Auf diesen Weg verhindern Sie das erneute versehentliche Öffnen einer problematischen Webseite.

firefox-512 Wie kann ich Engage Search vom Firefox im OSX entfernen?

Öffnen Sie den Firefox und click mozilla menu (klicken Sie auf)   (ganz oben)  ——-> Add-ons und drücken Sie anschließend auf Extensions (Erweiterungen).

pic 6

Das Problem sollte sich irgendwo hier versteckt halten – Remove it (Entfernen Sie es). Anschießend aktualisieren Sie Ihre Firefox-Einstellungen.


chrome-logo-transparent-background
Wie kann ich Engage Search vom Chrome in OSX entfernen?

Starten Sie Chrome, klicken Sie auf chrome menu icon   —–>More Tools (Weitere Tools) —–> Extensions (Erweiterungen). Anschließend suchen Sie die Schadsoftware und betätigen Sie chrome-trash-icon.

pic 8

Klicken Sie anschließend erneut auf chrome menu icon und verwenden Sie Settings —> Search (Einstellungen —> Suche) den vierten Reiter und wählen Sie Manage Search Engines (Suchmaschinen verwalten) aus. Delete (Löschen) Sie alles bis auf die Suchmaschine, die Sie üblicherweise verwenden. Anschließend Laden Sie die Chrome-Einstellungen neu.

Falls Ihnen der Leitfaden nicht hilft, laden Sie bitte das Antivirenprogramm herunter, dass wir Ihnen empfehlen oder versuchen Sie es mit einem Free Online Virus Scanner (Gratis-Online-Virenscanner). Selbstverständlich können Sie uns auch in den Kommentaren jederzeit um Hilfe bitten!


Leave a Comment