Browser-Weiterleitung

Extralist Mac

Bitte beachten Sie, dass SpyHunter Malware- und Viren-Scanner kostenlos ist.  Um die Infektion vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Mehr Informationen über SpyHunter und Anweisungen zum Entfernen


Diese Seite soll Ihnen helfen, Extralist zu entfernen. Unsere Anweisungen zum Entfernen gelten für Safari, Chrome, Firefox und jede Version von MacOS.

Dieser Artikel wurde mit Hilfe einer Maschine übersetzt, wir entschuldigen uns für etwaige Fehler.

Extralist

Extralist ist eine App, mit der Mac-Browser wie Safari und Chrome entführt werden und deren Startseite und neue Registerkarten geändert werden. Extralist ändert auch den Suchmaschinendienst, den der Browser standardmäßig verwendet, und leitet Ihre Onlinesuchen um.

Programme wie Extralist gehören wahrscheinlich zu den am wenigsten wünschenswerten Programmen, die man auf seinem Computer haben möchte. Sie sind glücklicherweise nicht so gefährlich wie Viren oder böswillige Trojaner-Ransomware-basierte Infektionen. Viele Benutzer bezeichnen sie jedoch als potenziell unerwünscht, da sie möglicherweise Störungen verursachen. Diese Programme werden auch als Browser-Hijacker bezeichnet und haben einige typische Verhaltensmerkmale, die wir in den nächsten Zeilen enthüllen werden. Wenn Ihre Safari, Chrome oder Firefox kürzlich von zahlreichen Anzeigen, Pop-ups und Bannern übernommen wurden oder eine neue Homepage, Symbolleiste oder Suchmaschine in Ihrem Standardbrowser platziert wurde, um alle Ihre Suchanfragen auf unbekannte Websites umzuleiten, Dann hat die Entfernungsanleitung unten eine Lösung für Sie. Es enthält schrittweise Anweisungen zum Erkennen und manuellen Deinstallieren von Extralist von Ihrem System. Dadurch werden die oben beschriebenen Änderungen und Popups automatisch entfernt und Sie werden vor der gesamten werbebedingten Störung bewahrt.

Extralist auf Mac

Extralist for Mac ist eine Junkware-Erweiterung für Safari, Chrome und andere Mac-Browser. Extralist ist eine App, die nicht sehr nützlich ist und möglicherweise bestimmte Änderungen an den Browsereinstellungen vornimmt, die manchmal dazu führen können, dass schädliche Malware auf dem Computer installiert wird.

Das Hauptaugenmerk von Browser-Hijacking-Programmen wie Extralist liegt auf der aggressiven Darstellung verschiedener Anzeigen, Pop-ups, Banner, In-Text-Nachrichten und Links, die dazu führen, dass Benutzer zu bestimmten Werbeseiten weitergeleitet werden. Diese Programme tun dies, indem sie bestimmte werbegenerierende Komponenten im Standardbrowser platzieren (auch bekannt als Hijacking), wodurch die Startseite oder Suchmaschine geändert oder einige neue Symbolleisten installiert werden können.

Offensichtlich hängt eine solche Aktivität eng mit den Interessen einer Person zusammen, bestimmte Anzeigen zu schalten und die Nutzer durch Klicken oder Aufrufen bestimmter Seiten zur Interaktion mit ihnen aufzufordern. Die Leute, die hinter Programmen wie Extralist zurückbleiben, sind normalerweise Online-Anbieter oder Vermarkter, die versuchen, aggressiv für ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben und Geld zu verdienen. Sie verwenden die Browser-Hijacker als Tools, die ihnen mehr Aufmerksamkeit und Traffic verschaffen und ihnen Einnahmen aus Vergütungsmethoden wie Pay-Per-Click oder der Positionierung von gesponserten Anzeigen generieren können. Das Streben nach mehr Gewinn ist der Hauptgrund, warum Programme wie Extralist in das System der Benutzer eindringen und sie mit Hunderten von nervenden Anzeigen überfluten. Kann eine solche Software jedoch gefährlich sein?

Was ist Extralist?

Extralist ist eine Art Junkware-Programm, das in Ihren Mac-Browser eindringen und Daten zu Ihren Online-Gewohnheiten sammeln kann. Die Informationen, die Extralist sammelt, sollen für gezielte Werbung verwendet und wahrscheinlich an verschiedene Dritte verkauft werden.

Es gibt einige wichtige Punkte, die geklärt werden müssen, wenn wir über Programme wie Extralist und deren Gefahrenstufe sprechen. Im Allgemeinen werden Browser-Hijacker nicht als potenzielle Bedrohung für das System der Benutzer angesehen. Aus rechtlicher Sicht sind diese Programme legitime Werkzeuge der Online-Werbebranche und wurden nicht für schädliche Aktivitäten entwickelt, auf die sich echte Computerviren und andere Formen von Malware wie Ransomware und Trojaner spezialisiert haben.

Viele Benutzer sind jedoch oft irritiert und gestört von den Aktivitäten der Entführer und suchen aktiv nach Möglichkeiten, die Browser-Entführer von ihrem System zu deinstallieren und ihre Anzeigen zu entfernen. Der Grund dafür ist, dass der ständige Fluss von Anzeigen, Popups, Bannern und blinkenden Kästchen dazu führen kann, dass sie ihren Browser nicht normal verwenden und das Surfen im Internet häufig unterbrechen. Darüber hinaus führen die plötzlichen Seitenumleitungen häufig dazu, dass Benutzer auf Inhalte gelangen, mit denen sie möglicherweise nicht interagieren möchten, oder dass sie skizzenhaften Webseiten ausgesetzt werden, die Sicherheitsrisiken bergen. Programme wie Extralist können auch erhebliche Auswirkungen auf die Funktionsweise des entführten Browsers haben und dazu führen, dass dieser abstürzt oder nicht mehr auf die Suchanfragen der Benutzer reagiert. Sie haben möglicherweise auch Zugriff auf die neuesten Browserverlaufsdatensätze, Lesezeichen und häufig besuchten Webseiten und können diese Informationen verwenden, um mehr Anzeigen anzuzeigen, die den Suchanfragen der Nutzer entsprechen. In gewisser Weise kann dies als eine Verletzung der Privatsphäre angesehen werden, über die die Benutzer nicht wirklich die Kontrolle haben. Wenn Sie nicht möchten, dass der Hijacker auf Ihre Browsing-Aktivitäten zugreift, können Sie dies nur stoppen, indem Sie ihn vollständig von Ihrem System deinstallieren.

Die Extra List App

Die Extra List App ist ein Junkware-Programm der Art eines Browser-Hijackers und ist vor allem für unerwünschte Änderungen in gängigen Mac-Browsern bekannt. Die Extra List App ersetzt die Homepage, manipuliert mit

Selbst wenn der Browser-Hijacker für manche Menschen nicht böswillig ist, kann es für sie ärgerlich sein, ihn auf ihrem Computer zu belassen, als dies tatsächlich von Vorteil ist. Das ist der Grund, warum es eine gute Entscheidung sein kann, diesen Hijcker und all seinen Ärger loszuwerden. Die Anweisungen in der folgenden Entfernungsanleitung sind leicht zu befolgen und enthalten alle Schritte, die Sie möglicherweise benötigen, um den Browser-Hijacker sicher von Ihrem System zu entfernen. Wenn Sie dies tun, empfehlen wir Ihnen, vorsichtig zu sein, mit welchen Inhalten Sie interagieren, wenn Sie keine ähnliche Software erneut abrufen möchten. Im Allgemeinen werden die Browser-Hijacker über Software-Bundles, Spam-Nachrichten, kostenlose Installationsprogramme, Torrents, Freeware, Shareware oder direkte Links zum kostenlosen Download aus dem Internet verteilt. Um dies zu vermeiden, sollten Sie sich am besten an vertrauenswürdige Sites und Entwickler halten und jedes zu installierende Bundle (über die benutzerdefinierten / erweiterten Einstellungen) überprüfen, anstatt sich mit der Standard- / automatischen Installation zu beeilen.

Überblick:

Name Extralist
Typ  Adware/Browser Hijacker
Risikograd Mittel oder Hoch
Merkmale  
Verbreitung Spam-Briefe, Dateibündel, Clickbait-Popups usw.
Viren-Tools Adware lässt sich schwer aufspüren. Benutzen sie SpyHunter – einen professioneller Anti- Malware Scanner. Dieser findet alle betroffenen Dateien.

 

Bitte beachten sie, dass SpyHunter kostenlos ist.  Um die Malware vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Klicken Sie hier für mehr Informationen.  Falls Sie SpyHunter deinstallieren möchten, befolgen Sie diese Anweisungen.

Entfernen Extralist Virus

(Schritt 1):

Danach wurden wir viel gefragt, also setyen wir es hier: Das manuelle Entfernen von Schädlingen könnte Stunden in Anspruch nehmen und Ihr System währenddessen beeinträchtigenWenn Sie eine schnelle und sichere Lösung möchten, empfehlen wir SpyHunter.

>>Klicken Sie hier um SpyHunter herunterzuladen. Wenn Sie die Software nicht haben wollen, fahren Sie mit der Anleitung unten weiter.

Bitte beachten Sie, dass SpyHunter Malware- und Viren-Scanner kostenlos ist.  Um die Infektion vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Mehr Informationen über SpyHunter und Anweisungen zum Entfernen

Das erste, was getan werden muss, ist den Safari-Browser mit Quit Safari (Safari beenden) zu schließen, falls dieser geöffnet ist. Falls es nicht möglich ist, ihn normal zu schließen, müssen sie eventuell Force Quit Safari (Beenden von Safari erzwingen).

Sie können im Apple-Menü auf Force Quit (Beenden erzwingen) klicken.

Alternativ können sie gleichzeitig die (die Befehlstaste, die sich neben der Space bar (Leertaste) befindet), die Option-Taste (die direkt daneben liegt) und die Escape-Taste (die sich im oberen linken Eck auf Ihrer Tastatur befindet) drücken.

In dem Moment, in dem Sie die Tasten gedrückt haben, erscheint ein Dialogfenster Force Quit Applications (Erzwungenes Beenden von Anwendungen).

Wählen Sie bitte in diesem Dialogfenster Safari aus und drücken Sie anschließend den Force Quit Taste (“Beenden erzwingen”-Taste) und bestätigen Sie erneut mit Force Quit (Beenden erzwingen).

Schließen Sie das Dialogfenster.

(Schritt 2):

ACHTUNG! LESEN SIE DIES BITTE SORGFÄLTIG DURCH, BEVOR SIE FORTFAHREN!

WARNUNG!
Um parasite zu entfernen, müssen Sie Systemdaten und -einträge anpassen. Sollten Sie einen Fehler machen und falsche Elemente löschen, kann dies zu einer Schädigung Ihres Systems führen.
Vermeiden Sie dies durch die Nutzung von SpyHunter – einem professionellen Anti-Malware-Tool.

Bitte beachten Sie, dass SpyHunter Malware- und Viren-Scanner kostenlos ist.  Um die Infektion vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Mehr Informationen über SpyHunter und Anweisungen zum Entfernen

Starten Sie den Activity Monitor (die Aktivitätsanzeige) durch Öffnen des Finder und fahren Sie anschließend fort activity-monitor

Wenn Sie dort angelangt sind, können Sie alle Prozesse anschauen: Falls Sie davon ausgehen, dass einige von ihnen letztendlich übernommen (gehijackt) wurden und Teil des Problems sind, markieren Sie den Prozess mit Ihrer Maus und klicken Sie anschließend auf die oben angebrachte “i”-Taste. Dies wird das folgende Dialogfenster öffnen:

chromeinfo

Klicken Sie nun bitte auf Sample (Ausführen) am Ende des Dialogfensters:

chromesample

Führen Sie dies bei allen Prozessen durch, bei denen Sie davon ausgehen, dass diese einen Teil der Bedrohung darstellen und scannen Sie jede verdächtige Datei in Ihrem Online-Virenscanner und löschen Sie anschließend die bösartigen Dateien.

Drag and Drop Files Here to Scan
Maximum file size: 128MB.

This scanner is free and will always remain free for our website's users. You can find its full-page version at: https://howtoremove.guide/online-virus-scanner/




Scan Results


Virus Scanner Result
ClamAV
AVG AV
Maldet

(Schritt 3):

Im nächsten Schritt starten Sie Safari im gesicherten Modus erneut. Drücken Sie die Shift-Taste (Umschalt-Taste) und halten Sie diese gedrückt bis Safari neu gestartet wurde. Die verhindert das erneute Laden der vormals geöffneten Seiten. Wenn Safari geöffnet wurde, können Sie die Shift-Taste (Umschalt-Taste) loslassen.

Im unwahrscheinlichen Fall, dass Sie dennoch weiterhin Ärger mit Skript-Programmierung haben, die das Schließen von unerwünschten Seiten im Safari unterbindet, sollten Sie weitere Maßnahmen ergreifen.

Zunächst erzwingen Sie das Beenden von Safari erneut mit Force Quit Safari.

Falls Sie eine Wi-Fi Verbindung (WLAN-Verbindung) verwenden, wählen Sie bitte WiFi off (WLAN aus) im Menü Ihres Macs (Mac’s Menu) aus. Falls Sie kabelgebundenes Internet verwenden (Ethernet-Verbindung), ziehen Sie das Ethernet-Kabel heraus.

(Schritt 4):

Laden Sie Safari erneut, aber vergessen Sie nicht die Shift-Taste (Umschalt-Taste) zu drücken und festzuhalten, damit Sie das Laden von vormals geöffneten Seiten verhindern. Dann klicken Sie auf Preferences (Einstellungen) im Safari-Menü

Preferences in Safari

und anschließend erneut auf den Reiter Extensions (Erweiterungen).

extensions in safari

Markieren und deinstallieren Sie jede Erweiterung, die Sie nicht kennen, durch Klicken der Uninstall-Taste (der Deinstallations-Taste). Falls Sie nicht sicher sind und kein Risiko eingehen möchten, können Sie sicherheitshalber alle Erweiterungen deinstallieren, denn keine wird für den normalen Systembetrieb benötigt.

(Schritt 5):

Die Bedrohung hat wahrscheinlich alle Ihre Browser infiziert. Die nachfolgenden Anleitungen müssen auf allen Browsern angewendet werden, die Sie verwenden.

Wählen Sie erneut Preferences (Einstellungen) im Safari Menu (Safari Menü) aus, aber diesmal klicken Sie auf den Reiter “Privacy” (Datenschutz).

Privacy in Safari

Klicken Sie nun bitte auf Remove All Website Data (Löschen aller Webseiten-Daten) und bestätigen Sie dies mit Remove Now (Jetzt entfernen). Sie werden sich bei allen Webseiten, die eine Authentifizierung erfordern, anmelden müssen.

Ebenfalls im Preferences Menu (Einstellungsmenü) betätigen Sie bitte den Reiter “General” (Allgemein).

General Tab in Safari

Prüfen Sie bitte, ob die ausgewählte Homepage (Startseite), diejenige ist, die Sie bevorzugen, falls dies nicht der Fall ist, ändern Sie dies bitte.

Default Home Page

Wählen Sie das History Menu (die Browserverlaufsanzeige) und klicken Sie auf Clear History (Löschen des Browserverlaufs). Auf diesen Weg verhindern Sie das erneute versehentliche Öffnen einer problematischen Webseite.

firefox-512 Wie kann ich Extralist vom Firefox im OSX entfernen?

Öffnen Sie den Firefox und click mozilla menu (klicken Sie auf)   (ganz oben)  ——-> Add-ons und drücken Sie anschließend auf Extensions (Erweiterungen).

pic 6

Das Problem sollte sich irgendwo hier versteckt halten – Remove it (Entfernen Sie es). Anschießend aktualisieren Sie Ihre Firefox-Einstellungen.


chrome-logo-transparent-background
Wie kann ich Extralist vom Chrome in OSX entfernen?

Starten Sie Chrome, klicken Sie auf chrome menu icon   —–>More Tools (Weitere Tools) —–> Extensions (Erweiterungen). Anschließend suchen Sie die Schadsoftware und betätigen Sie chrome-trash-icon.

pic 8

Klicken Sie anschließend erneut auf chrome menu icon und verwenden Sie Settings —> Search (Einstellungen —> Suche) den vierten Reiter und wählen Sie Manage Search Engines (Suchmaschinen verwalten) aus. Delete (Löschen) Sie alles bis auf die Suchmaschine, die Sie üblicherweise verwenden. Anschließend Laden Sie die Chrome-Einstellungen neu.

Falls Ihnen der Leitfaden nicht hilft, laden Sie bitte das Antivirenprogramm herunter, dass wir Ihnen empfehlen oder versuchen Sie es mit einem Free Online Virus Scanner (Gratis-Online-Virenscanner). Selbstverständlich können Sie uns auch in den Kommentaren jederzeit um Hilfe bitten!


Leave a Comment