iKitties Pop up

Parasite wird sich mehrfach neu installieren, wenn Sie nicht die Core-Dateien löschen. Wir empfehlen Ihnen das Herunterladen von SpyHunter, um nach schädlichen Programmen zu scannen, die mit diesem installiert wurden. Dies erspart Ihnen Zeit und reduziert diese auf ungefähr 15 Minuten.

Download von SpyHunter

Weitere Informationen zu SpyHunterSchritte zum Deinstallierender Endbenutzervereinbarung (EULA)  und zum Datenschutz.


iKitties

iKitties fällt in die Kategorie der sogenannten Browser-Hijacker. Daher kann iKitties die Kontrolle über die meisten Browserprogramme übernehmen, sei es Edge, Chrome, Safari oder Firefox.

Mit der Kontrolle meinen wir, dass diese Software Teil Ihres Hauptbrowsers werden und einige seiner Konfigurationen überschreiben kann. Als Ergebnis der Infektion kann Ihr Browser beispielsweise dazu gebracht werden, Online-Anzeigen während Ihrer Browsersitzungen direkt auf Ihrem Bildschirm zu generieren und anzuzeigen. Dies bedeutet, dass Sie unabhängig von der Art der von Ihnen besuchten Websites wahrscheinlich mit Streams von Bannern, Box-Nachrichten, Popups und anderen Formen von Online-Werbematerialien bombardiert werden.

iKitties auf Chrome

Darüber hinaus sind Seitenumleitungen eine weitere berüchtigte Folge des Vorhandenseins von Programmen wie iKitties in Chrome oder einem anderen Browser. Zu den Einstellungen, die wahrscheinlich von iKitties betroffen sind, gehören die Startseite und die Standardsuchmaschine Ihres Browsers, die höchstwahrscheinlich durch neue ersetzt wurden.

Wenn Sie versuchen, die von den Browser-Hijackern vorgenommenen Änderungen rückgängig zu machen und beispielsweise Ihre vorherige Suchmaschine und / oder die Startseite wiederherzustellen, werden Sie feststellen, dass diese Einstellungen direkt auf die vom Hijacker festgelegten Einstellungen zurückgehen. Dies liegt daran, dass Sie iKitties zunächst vollständig von Ihrem Betriebssystem entfernen müssen, damit Sie die Kontrolle über Ihr Browserprogramm wiedererlangen können. Dies erfordert einige zusätzliche Manöver von Ihrer Seite, da Software dieses Typs normalerweise nicht mit einer bestimmten Deinstallationsoption geliefert wird.

Auf der positiven Seite haben wir bereits den gesamten Prozess für Sie herausgefunden und ihn in der Entfernungsanleitung direkt unter diesem Beitrag beschrieben. Der Leitfaden ist kostenlos und einfach zu befolgen. Wenn Sie diesen Prozess jedoch aus irgendeinem Grund einem automatisierten Tool überlassen möchten, haben wir auch eines davon für Sie parat.

Die iKitties Pop up

iKitties dient den Interessen der Werbebranche und generiert damit auch Gewinn für seine Entwickler. Normalerweise drehen sich Browser-Hijacker und ähnliche Programmierelemente um beliebte Online-Geschäftsmodelle wie Pay Per Click und Pay Per View. Dies läuft auf jeden Klick auf die bezahlten Anzeigen hinaus, was für die Entwickler zu Einnahmen führt.

Dies sollte wiederum die ziemlich aggressive Platzierung aller Banner und Popups auf Ihrem Bildschirm erklären. Und obwohl die Praxis an und für sich ziemlich harmlos sein mag, ist sie oft mit bestimmten Risiken verbunden.

Das auffälligste dieser Risiken ist die Möglichkeit, anfälliger für externe Bedrohungen wie Ransomware, Spyware, Trojaner-Viren usw. zu werden. Sie könnten beispielsweise aufgrund einer spontanen Seite auf einem unsicheren Web-Standort landen Weiterleitungen, die wir zuvor erwähnt haben. In diesem Fall besteht die Gefahr, dass Sie einem gefährlichen Virus begegnen. Letztendlich ist das Vorhandensein von iKitties auf Ihrem Computer nicht nur nicht vorteilhaft für Sie, sondern auch ein potenzielles Sicherheitsrisiko.

Überblick:

Name iKitties
Typ Browser-Weiterleitung
Risikograd Mittel (bei weitem keine Bedrohungen wie Ransomware, aber dennoch ein Sicherheitsrisiko)
Merkmale Neue Browserelemente wie Symbolleisten, Schaltflächen und Add-Ons; geänderte Einstellungen des Hauptbrowserprogramms.
Verbreitung Freeware- und Shareware-Plattformen, Torrent-Websites, Open Source-Download-Plattformen usw.
Viren-Tools Adware lässt sich schwer aufspüren. Benutzen sie SpyHunter – einen professioneller Anti- Malware Scanner. Dieser findet alle betroffenen Dateien.

 

Bitte beachten sie, dass SpyHunter kostenlos ist.  Um die Malware vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Klicken Sie hier für mehr Informationen.  Falls Sie SpyHunter deinstallieren möchten, befolgen Sie diese Anweisungen.

Entfernen iKitties pop up

step 1

Starten Sie den PC im abgesicherten Modus (Wenn Sie mit diesem Vorgang nicht vertraut sind, verwenden Sie bitte diese Anleitung).

Dieser Prozess dient zur Vorbereitung.

step 2

Wir werden des Öfteren danach gefragt, deshalb stellen wir es an dieser Stelle klar: Das manuelle Entfernen von parasite kostet Sie viel Zeit und dabei kann Ihr System beschädigt werden.Wir empfehlen Ihnen das de herunterladen von SpyHunter, um zu prüfen, ob die Software die parasite Dateien für Sie erkennen kann.

Versteckte Dateien und Ordner – Alle Dateien und Ordner anzeigen

  • Überspringen Sie diesen Schritt nicht – iKitties Dateien könnten versteckt sein

Halten Sie die Windows-Taste und R zeitgleich gedrückt. Geben Sie appwiz.cpl ein und klicken Sie auf „OK‟.

German-guide-1

Sie befinden sich nun im Menü für die Systemsteuerung. Falls Sie verdächtige Einträge finden, löschen Sie diese.

Tippen Sie msconfig in das Suchfeld ein und bestätigen sie mit Enter. Ein Fenster wird sich öffnen.

German-Guide-2

Startup —>  Deaktivieren Sie alle Einträge mit „Unbekannt“

step 3

Halten Sie die Windows-Taste und R-Taste gleichzeitig gedrückt. Kopieren sie folgende Zeile und fügen sie diese in das Eingabefeld ein.

notepad %windir%/system32/Drivers/etc/hosts

Eine neue Datei wird sich öffnen. Wenn Ihr PC infiziert ist, werden am Ende verschiedene IP-Nummern zu sehen sein. Sie können dies mit folgendem Bild vergleichen.

german guide 8

Wenn Sie verdächtige IP-Adressen unter „Localhost“ angezeigt bekommen – teilen Sie uns diese bitte mittels Kommentarfunktion mit.

step 4

Drücken Sie gleichzeitig STRG + SHIFT + ESC. (STRG + Umschalten + ESC). Rufen Sie die Registerkarte „Prozesse“ auf. Versuchen Sie zu bestimmen, welche Prozesse schädlich sein könnten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, benutzen Sie die Google-Suche oder senden uns eine Nachricht.

WARNUNG! Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise sorgfältig durch, bevor Sie fortfahren!

Um parasite auf eigene Faust zu entfernen, muss man System-Dateien und Register anlangen. Falls Sie dies vorhaben, dann sollten Sie sehr vorsichtig sein, da Sie Ihr System beschädigen können.

Falls Sie das Risiko vermeiden möchten, empfehlen wir Ihnen das herunterladen von SpyHunter, einem professionellen Schadprogramm-Entfernungstool.

Weitere Informationen zu SpyHunterSchritte zum Deinstallierender Endbenutzervereinbarung (EULA)  und zum Datenschutz.

Klicken sie auf jeden schädlichen Prozess einzeln mit der rechten Maustaste. Wählen Sie „Dateipfad öffnen“. Nachdem sich der Ordner geöffnet hat, beenden Sie den aktuellen Vorgang und löschen die Verzeichnisse.

German-guide-6 

step 5

Geben Sie „regedit“ in das Windows-Suchfenster ein. Drücken Sie Enter.

Danach drücken Sie die Tasten STRG und F gleichzeitig und tippen den Namen der Bedrohung ein. Mit einem Rechtsklick können Sie alle angezeigten identischen Einträge löschen. Falls das Löschen auf diesem Wege nicht möglich ist, können sie für einen manuellen Lösch- oder Deinstallationsvorgang das angezeigte Verzeichnis direkt aufrufen.

  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—–Random Directory. Diese Einträge könnten Malware sein. Fragen Sie uns, falls sie sich über die Bösartigkeit von Dateien nicht sicher sind.
  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—-Windows—CurrentVersion—Run– Random
    HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—Internet Explorer—-Main—- Random

step 6

Rufen Sie in der Menüleiste Ihres Browsers das Dialogfeld Eigenschaften auf.

Anmerkung: Zwar wird hier Google Chrome angezeigt, eine ähnliche Vorgehensweise gilt jedoch auch für Firefox oder den Internet Explorer.

German-Guide-3

Eigenschaften—–> Löschen Sie im Ziel Eingabefenster alles hinter .exe.

iKitties von Internet Explorer entfernen:

Öffnen Sie den IE, klicken Sie auf das „Zahnradzeichen“  —–> wählen Sie „Zusätze verwalten“:

Suchen Sie nach adware/malware —> Entfernen. Klicken Sie auf das „Zahnradzeichen“  —–>Internetoptionen —> ändern Sie die URL nach ihren Wünschen, falls diese von dem Virus verändert wurde.

 iKitties von Firefox entfernen:

Öffnen Sie Firefox und klicken Sie auf folgendes Zeichen——-> Add-Ons —->Erweiterungen.

German-guide-4

Falls Sie adware/malware finden —> Entfernen

iKitties von Google Chrome entfernen

Schießen Sie das Browser-Fenster. Navigieren Sie zu folgendem Pfad:

C:/Users/!!!!USER NAME!!!!/AppData/Local/Google/Chrome/User Data.

Finden Sie den “Default” Ordner:

 german-guide-5

Benennen Sie den Ordner in Backup Default um. Starten Sie Google Chrome erneut.

Die Bedrohung ist nun beseitigt, um ein erneutes Auftreten zu verhindern, sollten Sie jedoch die Anleitung bis zum letzten Punkt durchführen.


Leave a Comment