Ne01 Virus


Ne01

Ne01 ist eine invasive Software-App, die zur Gruppe der Browser-Hijacker gehört – eine Familie von Anwendungen, die dafür bekannt sind, die Browser-Einstellungen ohne Erlaubnis zu ändern. Ne01 leitet Sie auf verschiedene Seiten um und generiert Banner und Werbung auf Ihrem Bildschirm.

Die Kategorie der Browser-Hijacker ist eine der am weitesten verbreiteten Formen unerwünschter Software, und obwohl ihre Vertreter weit weniger problematisch sind als Trojaner, Spyware oder Ransomware, müssen Sie dennoch vorsichtig sein, da Ihr System sonst ins Visier von Hackern geraten könnte oder Sie zum Kauf von Software verleitet werden könnten, die Sie eigentlich nicht brauchen oder wollen.

Der Ne01-Virus

Der Ne01-Virus ist im Grunde ein spezialisiertes Werbetool, das verschiedene Browser-Einstellungen wie die Standard-Homepage-Adresse, Symbolleisten-Schaltflächen und den Suchmaschinendienst ändert, um den Browser für die Werbegenerierung anfälliger zu machen und ihn dazu zu bringen, den Benutzer auf verschiedene Seiten umzuleiten. Sie können den Ne01 Virus auf so ziemlich jedem Browser und Gerätetyp bekommen – Chrome, Firefox, Edge und sogar Safari auf Windows PCs, Android Geräten und Mac Computern.

Normalerweise richtet ein Hijacker keinen Schaden auf dem Computer an, aber er belästigt Sie oft mit verschiedenen Anzeigen, zeigt Ihnen irreführende Popups und lügt Sie sogar über das Vorhandensein von versteckter Malware auf Ihrem Computer an, mit dem Ziel, Sie zum Kauf eines falschen Sicherheitstools zu bewegen. Aus diesem Grund werden Apps dieser Art wie Ne01 und Poshukach als unerwünscht eingestuft, und verständlicherweise möchten die meisten Benutzer sie entfernen. Wir können Ihnen bei der Deinstallation von Ne01 helfen – dem Hijacker, der Sie wahrscheinlich im Moment stört. Wir raten Ihnen sogar, mit der Deinstallation zu beginnen, sobald Sie diesen Artikel zu Ende gelesen haben, denn je länger eine solche App im Browser bleibt, desto schlimmer können die Symptome werden. Zusätzlich, obwohl es sich nicht wirklich um einen Virus handelt, kann es manchmal Ihren Computer unsicherer machen, hauptsächlich durch seine zufälligen Anzeigen und Seitenumleitungen.

Wie die meisten von Ihnen wahrscheinlich wissen, sind Virenprogramme, Trojaner, Ransomware und Spyware allesamt Bedrohungen, die mit Hilfe von bösartiger Werbung verbreitet werden können. Auch wenn ein Hijacker in der Regel nicht so programmiert ist, dass er Ihnen speziell solche Werbung anzeigt, besteht dennoch die Möglichkeit, dass einige seiner Banner, Popups und Box-Benachrichtigungen auf Websites mit fragwürdigem Inhalt umleiten. Und selbst wenn Sie Ihr Bestes tun, um zu vermeiden, dass Sie auf die Werbung klicken, kann es passieren, dass Sie versehentlich mit der falschen Werbung interagieren und so Ihr System in Gefahr bringen. Daher ist es am besten, die invasive App umgehend von Ihrem Browser zu deinstallieren, damit Sie sich nicht mehr um die ständige Anzeige fragwürdiger Werbung kümmern müssen.

Um zu vermeiden, dass Sie in Zukunft auf Hijacker stoßen, installieren Sie nur Software aus zuverlässigen Quellen und deaktivieren Sie immer alle Bonus-Apps, die möglicherweise mit dem Installationsprogramm gebündelt sind, falls Sie diese Apps nicht wünschen. Lassen Sie außerdem keine Benachrichtigungen von den von Ihnen besuchten Websites zu, da viele Websites dafür bekannt sind, als Browser-Hijacker zu fungieren, wenn Sie dies zulassen

Überblick:

NameNe01
Typ Browser Hijacker
RisikogradMittel oder Hoch
Viren-Tools  

Entfernen von Ne01 Virus

step 1

Starten Sie den PC im abgesicherten Modus (Wenn Sie mit diesem Vorgang nicht vertraut sind, verwenden Sie bitte diese Anleitung).

Dieser Prozess dient zur Vorbereitung.

step 2

Versteckte Dateien und Ordner – Alle Dateien und Ordner anzeigen

  • Überspringen Sie diesen Schritt nicht – Ne01 Dateien könnten versteckt sein

Halten Sie die Windows-Taste und R zeitgleich gedrückt. Geben Sie appwiz.cpl ein und klicken Sie auf „OK‟.

German-guide-1

Sie befinden sich nun im Menü für die Systemsteuerung. Falls Sie verdächtige Einträge finden, löschen Sie diese.

Tippen Sie msconfig in das Suchfeld ein und bestätigen sie mit Enter. Ein Fenster wird sich öffnen.

German-Guide-2

Startup —>  Deaktivieren Sie alle Einträge mit „Unbekannt“

step 3

Halten Sie die Windows-Taste und R-Taste gleichzeitig gedrückt. Kopieren sie folgende Zeile und fügen sie diese in das Eingabefeld ein.

notepad %windir%/system32/Drivers/etc/hosts

Eine neue Datei wird sich öffnen. Wenn Ihr PC infiziert ist, werden am Ende verschiedene IP-Nummern zu sehen sein. Sie können dies mit folgendem Bild vergleichen.

german guide 8

Wenn Sie verdächtige IP-Adressen unter „Localhost“ angezeigt bekommen – teilen Sie uns diese bitte mittels Kommentarfunktion mit.

step 4

Drücken Sie gleichzeitig STRG + SHIFT + ESC. (STRG + Umschalten + ESC). Rufen Sie die Registerkarte „Prozesse“ auf. Versuchen Sie zu bestimmen, welche Prozesse schädlich sein könnten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, benutzen Sie die Google-Suche oder senden uns eine Nachricht.

WARNUNG! Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise sorgfältig durch, bevor Sie fortfahren!

Klicken sie auf jeden schädlichen Prozess einzeln mit der rechten Maustaste. Wählen Sie „Dateipfad öffnen“. Nachdem sich der Ordner geöffnet hat, beenden Sie den aktuellen Vorgang und löschen die Verzeichnisse.

German-guide-6
step 5

Geben Sie „regedit“ in das Windows-Suchfenster ein. Drücken Sie Enter.

Danach drücken Sie die Tasten STRG und F gleichzeitig und tippen den Namen der Bedrohung ein. Mit einem Rechtsklick können Sie alle angezeigten identischen Einträge löschen. Falls das Löschen auf diesem Wege nicht möglich ist, können sie für einen manuellen Lösch- oder Deinstallationsvorgang das angezeigte Verzeichnis direkt aufrufen.

  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—–Random Directory. Diese Einträge könnten Malware sein. Fragen Sie uns, falls sie sich über die Bösartigkeit von Dateien nicht sicher sind.
  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—-Windows—CurrentVersion—Run– Random
    HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—Internet Explorer—-Main—- Random
step 6

Rufen Sie in der Menüleiste Ihres Browsers das Dialogfeld Eigenschaften auf.

Anmerkung: Zwar wird hier Google Chrome angezeigt, eine ähnliche Vorgehensweise gilt jedoch auch für Firefox oder den Internet Explorer.

German-Guide-3

Eigenschaften—–> Löschen Sie im Ziel Eingabefenster alles hinter .exe.

Ne01 von Internet Explorer entfernen:

Öffnen Sie den IE, klicken Sie auf das „Zahnradzeichen“  —–> wählen Sie „Zusätze verwalten“:

Suchen Sie nach adware/malware —> Entfernen. Klicken Sie auf das „Zahnradzeichen“  —–>Internetoptionen —> ändern Sie die URL nach ihren Wünschen, falls diese von dem Virus verändert wurde.

 Ne01 von Firefox entfernen:

Öffnen Sie Firefox und klicken Sie auf folgendes Zeichen——-> Add-Ons —->Erweiterungen.

German-guide-4

Falls Sie adware/malware finden —> Entfernen

Ne01 von Google Chrome entfernen

Schießen Sie das Browser-Fenster. Navigieren Sie zu folgendem Pfad:

C:/Users/!!!!USER NAME!!!!/AppData/Local/Google/Chrome/User Data.

Finden Sie den “Default” Ordner:

 german-guide-5

Benennen Sie den Ordner in Backup Default um. Starten Sie Google Chrome erneut.

Die Bedrohung ist nun beseitigt, um ein erneutes Auftreten zu verhindern, sollten Sie jedoch die Anleitung bis zum letzten Punkt durchführen.

blank

About the author

blank

Valentin Slavov

Leave a Comment