Entfernen Pconverter Toolbar (löschen und deinstallieren)

Bitte beachten sie, dass SpyHunter kostenlos ist. Um die Malware vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion. Falls Sie SpyHunter deinstallieren möchten,befolgen Sie diese Anweisungen.


Diese Seite kann Ihnen dabei helfen, Pconverter Toolbar zu entfernen. Diese Anleitung funktioniert für Chrome, Firefox und Internet Explorer sowie auf allen Windowsversionen.

Da Sie sich auf dieser Seite befinden, haben Sie vermutlich ein oder mehrere charakteristische Merkmale von Pconverter Toolbar auf Ihrem Computer entdeckt. Diese beinhalten unter anderem ungewollte Toolbars in Ihrem Browser, Weiterleitungen auf andere Webseiten, sich öffnende Dialogfenster etc. Diese Vorgänge treten als ein Resultat von Adware auf, die sich in Ihren Browser geschlichen hat. Da Sie hier sind, wird Sie dies wahrscheinlich stören und Sie wollen sie entfernen.

In diesem Artikel werden wir Ihnen nicht nur zeigen wie Sie Pconverter Toolbar beseitigen, sondern auch wie Sie sich vor einem erneuten Auftauchen auf Ihrem Computer wehren können. Bedenken Sie, dass es immer einfacher ist, ungewollte Programme wie dieses von Ihrem PC fern zu halten, anstatt es nach einer Installation wieder zu löschen.

Worum es sich bei Pconverter Toolbar genau handelt

Vor dem Beheben des Problems ist es am besten wenn Sie als erstes verstehen, um was es sich exakt handelt und was es verursacht. In diesem Fall handelt es sich bei Pconverter Toolbar um Adware, die ihren Weg auf Ihr System über unterschiedliche unseriöse Methoden findet. Darauf werden wir an einer späteren Stelle genauer eingehen. Bedenken Sie, dass es sich bei dieser Art von Software um keinen Virus handelt, da von ihr keine Bedrohung ausgeht. Meistens ist Adware einfach nur aufdringlich und verwirrend, im Gegensatz zu Malware jedoch harmlos. Das bedeutet nicht, dass Sie die Adware behalten sollten. Eine Entfernung bleibt die beste Vorgehensweise.

Für gewöhnlich existiert Adware nur, um Ihren Browser mit einer Vielzahl von Werbeanzeigen zu überfluten, unabhängig ob es sich dabei um Chrome, Firefox oder Safari handelt. Dies können Dialogfenster sein, die sich plötzlich aus dem Nirgendwo öffnen oder nervende Banner und Verlinkungen, die auf Ihren regulär besuchten Seiten auftauchen und dort zuvor nie gewesen sind. Es gibt darüber hinaus noch andere Methoden, um Ihnen unerwünschte Werbung anzuzeigen.

Die Idee dahinter ist, dass Sie auf solche Anzeigen klicken. Die Gestalter der Werbung erhalten dann Geld. Eventuell haben Sie von dem Schema der Klickvergütung gehört: Die Anzeigenersteller werden für jeden erhaltenen Klick bezahlt. Es ist wichtig, jegliches Klicken auf solche Anzeigen zu vermeiden, auch wenn sie auf den ersten Blick harmlos erscheinen. Es könnte sich jedoch um virenverseuchte Webseiten handeln, welche dann Ihren PC mit allen Arten von ungewollter und gefährlicher Malware infizieren.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass Adware bekannt dafür ist, Browser-Verlaufsdaten und andere Informationen zu sammeln. Dies ist wichtig, um die Anzeigen konsumorientiert anzupassen (mehr Daten = höhere Chancen um geklickt zu werden = größerer Profit). Die Informationen könnten auch an Dritte weiterverkauft werden und von diesen können die erhaltenen Details auf verschiedenen Wegen missbraucht werden. Deinstallieren Sie daher die Adware so schnell wie möglich.

Wie gelingt Pconverter Toolbar die Integration in Ihren Browser?

Am häufigsten gelingt die Installation von Pconverter Toolbar auf Ihrem System, wenn es mit anderen Programmen oder Dateien gebündelt ist, welche sie tatsächlich downloaden wollen. Das passiert oft unbemerkt, vor allem wenn Sie eine nicht vertrauenswürdige Quelle nutzen und die automatische oder „schnelle“ Installation des erwünschten Programmes anwenden.

Wenn Sie dies tun, erlauben Sie den Entwicklern grundsätzlich neben dem eigentlichen Programm zusätzliche Funktionen und Inhalte zu installieren. Daher ist es stets eine gute Idee, die benutzerdefinierte Installation zu wählen. Dann bekommen Sie zusätzliche Inhalte angezeigt und Sie können entscheiden, ob Sie diese wollen oder nicht.

Es ist auch möglich, dass Sie Opfer einer Betrugs-Downloadseite geworden sind. Diese tricksen Suchmaschinen aus und zeigen Inhalte an, die exakt ihrer gesuchten Datei entsprechen. Die Echtheit dieser Seiten zu bestätigen ist einfach, wenn Sie wissen wonach Sie schauen müssen. Üblicherweise haben diese Seiten eine minimale Benutzeroberfläche und bieten einen Download an, der ohne Abweichungen ihrer Sucheingabe entspricht.

Was sie tun können

Nach Ausführung aller Schritte sollten Sie abschließend Ihr System mit einem Antiviren-Scanner überprüfen. Manchmal wird Ihr Scanner Adware anzeigen und diese als verdächtig kennzeichnen, um Ihre Aufmerksamkeit darauf zu lenken. Es ist auch möglich, dass zusätzliche Adware-Programme aufgrund von Pconverter Toolbar installiert worden. Ein guter Antiviren-Scanner ist der beste Weg um diese auszusortieren, bevor Sie Schwierigkeiten verursachen.

In Zukunft sollten sie darauf verzichten, zwielichtige oder nicht vertrauenswürdige Seiten zu besuchen sowie von diesen etwas herunterzuladen.

Zusammenfassung:

Name Pconverter Toolbar
Typ Adware/Browser Hijacker
Risikostufe Mittel (Dieses Programm wird Sie sehr nerven und kann Sie dazu bringen unbemerkt andere Programme dieser Art herunterzuladen)
Merkmale Überall erscheinen Anzeigen, das Laden von Webseiten verlangsamt sich
Verbreitung  Versteckt in den Installationsprozessen verschiedener Programme
Antivirus-Tool Adware lässt sich schwer aufspüren. Benutzen sie SpyHunter – einen professioneller Anti-

Malware.Scanner. Dieser findet alle betroffenen Dateien.

Bitte beachten sie, dass SpyHunter kostenlos ist.  Um die Adware vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Klicken Sie hier für mehr Informationen.  Falls Sie SpyHunter deinstallieren möchten, befolgen Sie diese Anweisungen

 

Entfernen von Pconverter Toolbar

step 1

Starten Sie den PC im abgesicherten Modus (Wenn Sie mit diesem Vorgang nicht vertraut sind, verwenden Sie bitte diese Anleitung).

Dieser Prozess dient zur Vorbereitung.

step 2

WARNING!
To remove parasite, you may have to meddle with system files and registries. Making a mistake and deleting the wrong thing may damage your system.
Avoid this by using SpyHunter - a professional Parasite removal tool.

Keep in mind, SpyHunter’s malware detection tool is free. To remove the infection, you'll need to purchase its full version. More information about SpyHunter and steps to uninstall.

Versteckte Dateien und Ordner – Alle Dateien und Ordner anzeigen

  • Überspringen Sie diesen Schritt nicht – Pconverter Toolbar Dateien könnten versteckt sein

Halten Sie die Windows-Taste und R zeitgleich gedrückt. Geben Sie appwiz.cpl ein und klicken Sie auf „OK‟.

German-guide-1

Sie befinden sich nun im Menü für die Systemsteuerung. Falls Sie verdächtige Einträge finden, löschen Sie diese.

Tippen Sie msconfig in das Suchfeld ein und bestätigen sie mit Enter. Ein Fenster wird sich öffnen.

German-Guide-2

Startup —>  Deaktivieren Sie alle Einträge mit „Unbekannt“

step 3

Halten Sie die Windows-Taste und R-Taste gleichzeitig gedrückt. Kopieren sie folgende Zeile und fügen sie diese in das Eingabefeld ein.

notepad %windir%/system32/Drivers/etc/hosts

Eine neue Datei wird sich öffnen. Wenn Ihr PC infiziert ist, werden am Ende verschiedene IP-Nummern zu sehen sein. Sie können dies mit folgendem Bild vergleichen.

german guide 8

Wenn Sie verdächtige IP-Adressen unter „Localhost“ angezeigt bekommen – teilen Sie uns diese bitte mittels Kommentarfunktion mit.

step 4

Rufen Sie in der Menüleiste Ihres Browsers das Dialogfeld Eigenschaften auf.

Anmerkung: Zwar wird hier Google Chrome angezeigt, eine ähnliche Vorgehensweise gilt jedoch auch für Firefox oder den Internet Explorer.

German-Guide-3

Eigenschaften—–> Löschen Sie im Ziel Eingabefenster alles hinter .exe.

Pconverter Toolbar von Internet Explorer entfernen:

Öffnen Sie den IE, klicken Sie auf das „Zahnradzeichen“  —–> wählen Sie „Zusätze verwalten“:

Suchen Sie nach adware/malware —> Entfernen. Klicken Sie auf das „Zahnradzeichen“  —–>Internetoptionen —> ändern Sie die URL nach ihren Wünschen, falls diese von dem Virus verändert wurde.

 Pconverter Toolbar von Firefox entfernen:

Öffnen Sie Firefox und klicken Sie auf folgendes Zeichen——-> Add-Ons —->Erweiterungen.

German-guide-4

Falls Sie adware/malware finden —> Entfernen

Pconverter Toolbar von Google Chrome entfernen

Schießen Sie das Browser-Fenster. Navigieren Sie zu folgendem Pfad:

C:/Users/!!!!USER NAME!!!!/AppData/Local/Google/Chrome/User Data.

Finden Sie den “Default” Ordner:

 german-guide-5

Benennen Sie den Ordner in Backup Default um. Starten Sie Google Chrome erneut.

Die Bedrohung ist nun beseitigt, um ein erneutes Auftreten zu verhindern, sollten Sie jedoch die Anleitung bis zum letzten Punkt durchführen.

step 5

Drücken Sie gleichzeitig STRG + SHIFT + ESC. (STRG + Umschalten + ESC). Rufen Sie die Registerkarte „Prozesse“ auf. Versuchen Sie zu bestimmen, welche Prozesse schädlich sein könnten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, benutzen Sie die Google-Suche oder senden uns eine Nachricht.

WARNUNG! Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise sorgfältig durch, bevor Sie fortfahren!

This is the most important and difficult part. If you delete the wrong file, it may damage your system irreversibly. If you can not do this,
>> Download SpyHunter - a professional parasite scanner and remover.

Keep in mind, SpyHunter’s malware detection tool is free. To remove the infection, you'll need to purchase its full version. More information about SpyHunter and steps to uninstall.

Klicken sie auf jeden schädlichen Prozess einzeln mit der rechten Maustaste. Wählen Sie „Dateipfad öffnen“. Nachdem sich der Ordner geöffnet hat, beenden Sie den aktuellen Vorgang und löschen die Verzeichnisse.

German-guide-6 

step 6

Geben Sie „regedit“ in das Windows-Suchfenster ein. Drücken Sie Enter.

Danach drücken Sie die Tasten STRG und F gleichzeitig und tippen den Namen der Bedrohung ein. Mit einem Rechtsklick können Sie alle angezeigten identischen Einträge löschen. Falls das Löschen auf diesem Wege nicht möglich ist, können sie für einen manuellen Lösch- oder Deinstallationsvorgang das angezeigte Verzeichnis direkt aufrufen.

  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—–Random Directory. Diese Einträge könnten Malware sein. Fragen Sie uns, falls sie sich über die Bösartigkeit von Dateien nicht sicher sind.
  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—-Windows—CurrentVersion—Run– Random
    HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—Internet Explorer—-Main—- Random
Was this guide helpful?

  • HowToRemove.Guide Team

    Hallo Axel,
    Sie können einige der IPs hier posten, damit wir sie überprüfen können? Ich bin für mein Deutsch sorry.