Entfernen .Pulsar1 Virus Ransomware (+Wiederherstellung von Dateien)

Bitte beachten Sie, dass SpyHunter Malware- und Viren-Scanner kostenlos ist.  Um die Infektion vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Mehr Informationen über SpyHunter und Anweisungen zum Entfernen


Diese Seite kann Ihnen dabei helfen die .Pulsar1 Virus Ransomware zu entfernen. Diese Hinweise sind für alle gängigen Windows-Versionen geeignet.

Wenn ein Ransomware-Kryptovirus wie .Pulsar1 in Ihr System eindringt, werden Sie wahrscheinlich zunächst nichts bemerken. In der Anfangsphase der Infektion würde die Malware in Ihrem System geräuschlos betrieben, ohne sichtbare Symptome zu zeigen, die Sie auf das Vorhandensein von Viren aufmerksam machen könnten. Während dieser Zeit würde die Infektion einen speziellen und sehr fortschrittlichen Verschlüsselungsalgorithmus verwenden, damit Sie keine persönlichen Dateien öffnen können, die Sie auf der Festplatte Ihres Computers gespeichert haben. Wenn es dem .Pulsar1-Cryptovirus gelingt, alle Dateien, auf die er abzielt, vollständig zu verschlüsseln, könnte sich die Malware wahrscheinlich über eine auf dem Bildschirm angezeigte Nachricht zeigen. Es gibt verschiedene Varianten davon – die Nachricht kann in Form einer Notepad-Datei auf Ihrem Desktop oder in den Ordnern mit verschlüsselten Daten vorliegen.

.Pulsar1 Virus

Es kann sich auch um ein Popup-Banner handeln, das automatisch auf Ihrem Bildschirm angezeigt wird, sobald alle Daten gesperrt sind und / oder wenn Sie versuchen, auf eine verschlüsselte Datei zuzugreifen. Es ist nicht wirklich wichtig. Das Wichtigste ist, dass die Informationen in der Nachricht Sie normalerweise darüber informieren, dass es nur eine Möglichkeit gibt, Ihre Dateien wiederherzustellen, und dass Sie dem Hacker, der für den Ransomware-Angriff verantwortlich ist, eine bestimmte Summe zahlen Computer. Anweisungen dazu, was Sie tun sollen, um die Zahlung abzuschließen, sind höchstwahrscheinlich in derselben Lösegeldforderung enthalten. Viele der Opfer von .Pulsar1 und anderen ähnlichen Ransomware-Cryptoviren sehen dies möglicherweise als Chance, ihre Dateien zurückzugewinnen, selbst wenn dies bedeutet, dass sie sich mit einem möglicherweise beträchtlichen Geldbetrag trennen müssen. Wir sollten Sie jedoch daran erinnern, dass es realistisch nichts gibt, was garantieren kann, dass das, was die Hacker in ihrer erlöserfordernden Botschaft versprechen, das ist, was sie tatsächlich tun würden – das Geld zu nehmen und Ihnen keinen Entschlüsselungsschlüssel zu geben Aus diesem Grund haben wir versucht, unseren Lesern eine alternative Lösung anzubieten.

Eine Entscheidung treffen

Wenn Sie sich in einer Situation befinden, in der Ihre Dateien von einer heimtückischen und hochentwickelten Bedrohung wie .Pulsar1 als Geiseln genommen wurden, kann es schwierig sein, zu entscheiden, was genau zu tun ist. Wir können Ihnen nicht wirklich sagen, was zu tun ist, da keine der Maßnahmen (Lösegeldzahlung oder Ausprobieren der verfügbaren Alternativen) wirklich garantieren kann, dass die Dateien auf Ihrem Computer von Ransomware befreit werden. Wir können Ihnen jedoch sagen, dass Sie, wenn Sie unserem Leitfaden folgen, eine gute Chance haben, die Infektion zu entfernen und dadurch Ihren Computer für zukünftige Dateien, die Sie erstellen oder herunterladen, sicherer machen. Außerdem geben Sie kein Geld für Lösegeldzahlungen an anonyme Kriminelle aus, was wir ebenfalls als Bonus betrachten würden. Und nicht zuletzt besteht immer noch die Möglichkeit, dass Sie Ihre Dateien wiederherstellen, wenn Sie unsere Anweisungen korrekt befolgen.

Entfernen .Pulsar1 Virus Ransomware

step 1

Starten Sie den PC im abgesicherten Modus (Wenn Sie mit diesem Vorgang nicht vertraut sind, verwenden Sie bitte diese Anleitung).

Dieser Prozess dient zur Vorbereitung.

step 2

Danach wurden wir viel gefragt, also setyen wir es hier: Das manuelle Entfernen von Schädlingen könnte Stunden in Anspruch nehmen und Ihr System währenddessen beeinträchtigenWenn Sie eine schnelle und sichere Lösung möchten, empfehlen wir SpyHunter.

>>Klicken Sie hier um SpyHunter herunterzuladen. Wenn Sie die Software nicht haben wollen, fahren Sie mit der Anleitung unten weiter.

Bitte beachten Sie, dass SpyHunter Malware- und Viren-Scanner kostenlos ist.  Um die Infektion vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Mehr Informationen über SpyHunter und Anweisungen zum Entfernen

Versteckte Dateien und Ordner – Alle Dateien und Ordner anzeigen

  • Überspringen Sie diesen Schritt nicht – .Pulsar1 Dateien könnten versteckt sein

Halten Sie die Windows-Taste und R zeitgleich gedrückt. Kopieren und fügen Sie folgende Zeile ein:

notepad %windir%/system32/Drivers/etc/hosts

Eine neue Datei wird sich öffnen. Wenn Ihr PC infiziert ist, werden am Ende verschiedene IP-Nummern zu sehen sein. Sie können dies mit folgendem Bild vergleichen.

german guide 8

Wenn Sie verdächtige IP-Adressen unter „Localhost“ angezeigt bekommen – teilen Sie uns diese bitte mittels Kommentarfunktion mit.

Drücken Sie erneut die Windows-Taste und R gleichzeitig. Geben Sie in das Eingabefenster msconfig ein und drücken Sie Enter. Ein neues Fenster wird sich öffnen.

German-Guide-2

Systemstart —>  Deaktivieren Sie alle Einträge mit „Unbekannt“

step 3

Drücken Sie gleichzeitig STRG + SHIFT + ESC. (STRG + Umschalten + ESC). Rufen Sie die Registerkarte „Prozesse“ auf. Versuchen Sie zu bestimmen, welche Prozesse schädlich sein könnten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, benutzen Sie die Google-Suche oder senden uns eine Nachricht.

WARNUNG! Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise sorgfältig durch, bevor Sie fortfahren!

WARNUNG!
Um parasite zu entfernen, müssen Sie Systemdaten und -einträge anpassen. Sollten Sie einen Fehler machen und falsche Elemente löschen, kann dies zu einer Schädigung Ihres Systems führen.
Vermeiden Sie dies durch die Nutzung von SpyHunter – einem professionellen Anti-Malware-Tool.

Bitte beachten Sie, dass SpyHunter Malware- und Viren-Scanner kostenlos ist.  Um die Infektion vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Mehr Informationen über SpyHunter und Anweisungen zum Entfernen

Klicken sie auf jeden schädlichen Prozess einzeln mit der rechten Maustaste. Wählen Sie „Dateipfad öffnen“. Nachdem sich der Ordner geöffnet hat, beenden Sie den aktuellen Vorgang und löschen das Verzeichnis.

German-guide-6

step 4

Geben Sie „regedit“ in das Windows-Suchfenster ein. Drücken Sie Enter.

Danach drücken Sie die Tasten STRG und F gleichzeitig und tippen den Namen des Virus ein.

Suchen Sie die Ransomware im Verzeichnis und löschen Sie die Einträge. Gehen Sie äußerst vorsichtig vor. Im Falle eines Fehlers könnte dies zu Beeinträchtigungen ihres Systems führen.

Geben sie folgende Zeilen in das Windows-Suchfenster ein:

  1. %AppData%
  2. %LocalAppData%
  3. %ProgramData%
  4. %WinDir%
  5. %Temp%

Löschen Sie alles im Verzeichnis Temp. Überprüfen Sie kürzlich hinzugefügte Einträge. Sie können uns jederzeit eine Nachricht senden, falls sie Schwierigkeiten haben.

step 5

Wie kann man Dateien entschlüsseln, die mit .Pulsar1 infiziert sind?

Es gibt nur einen Weg, um Viren erfolgreich zu entfernen. Sie müssen die betroffenen Dateien in den Zustand zurückversetzen, bevor diese von einem Virus befallen wurden. Es gibt dafür zwei Optionen:

Die Erste ist eine vollständige Systemwiederherstellung. Geben Sie im Windows-Startfenster Systemwiederherstellung ein und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt aus. Klicken Sie auf Weiter.

German guide 6

Die zweite Option ist das Programm Recuva.

Gehen Sie für einen Download bitte auf die offizielle Webseite von Recuva. – die kostenlose Version hat alles, was Sie für die folgenden Schritte benötigen.

Nach dem Start des Programmes können Sie die Dateien auswählen, welche wiederhergestellt werden sollen.  Vermutlich wollen Sie dies für alle Dateien durchführen.

Wählen Sie als nächstes das gewünschte Verzeichnis aus. Vermutlich wollen die, dass Recuva sämtliche Bereiche scannt.

Klicken Sie anschließend auf Deep Scan. Das Programm wird eine Weile benötigen um den Prozess auszuführen. Dies kann Stunden dauern und ist abhängig von der Größe ihrer Festplatte. Bleiben Sie geduldig und genehmigen Sie sich, falls nötig eine Pause.

Sie erhalten nun eine große Liste von Dateien zur Auswahl. Markieren Sie alle relevanten Dateien und klicken Sie auf Revover.


Leave a Comment