Browser-Weiterleitung

Entfernen Pushwhy.com „Virus“ (Chrome/FF/IE) Feb. 2019

Bitte beachten Sie, dass SpyHunter Malware- und Viren-Scanner kostenlos ist.  Um die Infektion vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Mehr Informationen über SpyHunter und Anweisungen zum Entfernen


  

Diese Seite wird Ihnen dabei helfen Pushwhy.com „Virus“ zu entfernen. Diese Hinweise funktionieren mit jedem gängigen Webbrowser (Chrome, Firefox und Internet Explorer) sowie mit verschiedenen Windows-Versionen.

Bei den Browser-Hijackern handelt es sich um Werbesendungen, die weitaus weniger problematisch sind als Bedrohungen wie Ransomware oder Trojaner. Sie werden jedoch von der Mehrheit der Benutzer als äußerst unerwünscht angesehen. Wenn Sie Pushwhy.com „Virus“ in Ihrem Chrome-, Firefox- oder Explorer-Browser installiert haben, wissen Sie wahrscheinlich bereits, warum diese App unerwünscht ist. Diese Software kann einen endlosen Generierungsstrom aus verschiedenen aggressiven Anzeigen, farbigen Bannern, Pop-Ups und neuen Registerkarten initiieren sowie einige der Hauptkomponenten Ihres Standardbrowsers wie die Startseite oder den Suchmaschinenservice ersetzen und diese zur Seitendarstellung verwenden. leiten Sie Ihre Suchanfragen um. Die gesamte Aktivität von Pushwhy.com bezieht sich auf die Werbung für einige Produkte und Dienstleistungen von Drittanbietern. Aus diesem Grund werden Sie möglicherweise ständig zu ihren Websites weitergeleitet und dazu aufgefordert, auf deren Werbungen zu klicken. Infolgedessen können Ihre Web-Suchanfragen absichtlich mit diesen vordefinierten Web-Standorten verknüpft werden, und alle von Ihnen besuchten Seiten können mit Werbematerial bedeckt sein, das die Partnering-Websites bewirbt. Glücklicherweise müssen Sie die aggressive Werbung nicht tolerieren, wenn Sie sie als störend und unangenehm empfinden. In den nächsten Zeilen haben wir eine spezielle Anleitung zum Entfernen erstellt, in der erklärt wird, wie Sie alle Anzeigen und Browseränderungen entfernen und entfernen, die sich auf diese Aktivität beziehen. Für den Fall, dass Sie die Anleitung etwas zu weit fortgeschritten oder zu lange finden, um sie zu befolgen, machen Sie sich keine Sorgen. Sie müssen kein Computerexperte sein, um Pushwhy.com „Virus“ zu deinstallieren und Ihr System von den gesponserten Nachrichten zu säubern. Verwenden Sie einfach das automatische Entfernungsprogramm, das in der Anleitung enthalten ist, und Sie müssen sich nicht mehr um Seitenumleitungen oder unerwünschte Anzeigen kümmern. Je früher Sie den Browser-Hijacker entfernen, desto besser, denn auf diese Weise sparen Sie sich nicht nur vor aufdringlichen Werbespots, sondern auch vor potenziellen Sicherheitsrisiken und irreführenden Inhalten, die mit Hilfe von möglicherweise versehentlich auf Ihrem Bildschirm angezeigt werden diese Software.

Hüten Sie sich vor Malvertising

Malvertising ist eine verbreitete Methode, mit der die Hacker verschiedene böse Sicherheitsbedrohungen verbreiten. Die Gauner erstellen und verteilen häufig gefälschte Anzeigen und irreführende Links, die sich nicht von den normalen unterscheiden, aber tatsächlich mit Malware wie Ransomware, Spyware, Trojanern und vielem mehr geladen sind. Aus diesem Grund sollten sich die Nutzer vor allem von den unterschiedlichen Zufallsanzeigen, farbenfrohen Pop-Ups, Blinkboxen und interessanten Angeboten abhalten, die beim Surfen im Internet auf dem Bildschirm erscheinen können. Mit einem Programm wie Pushwhy.com, das in ihrem System ausgeführt wird, ist es jedoch fast unmöglich, diese Meldungen zu vermeiden. Die Anzahl der Anzeigen, für die eine solche Software verfügbar sein kann, kann beträchtlich sein und das Risiko einer Landung auf etwas Gefährliches drastisch erhöhen, wenn Sie es am wenigsten erwarten. Daher empfehlen wir, dieses Risiko zu beseitigen, indem Sie den Browser-Hijacker vollständig von Ihrem System deinstallieren. Dies ist wirklich der beste Weg, um sich vor all den nervigen Popups, neuen Registerkarten, automatischen Weiterleitungen und potenziell unerwünschten Browseränderungen zu schützen, denn wenn keine Software vorhanden ist, die sie generieren kann, haben Sie eine bessere Kontrolle über den Inhalt, der angezeigt werden kann auf Ihrem Bildschirm und über die Seiten, die Sie besuchen möchten.

Überblick:

Name Pushwhy.com
Typ  Browser Hijacker
Risikograd Mittel oder Hoch
Merkmale  
Viren-Tools Adware lässt sich schwer aufspüren. Benutzen sie SpyHunter – einen professioneller Anti- Malware Scanner. Dieser findet alle betroffenen Dateien.

 

Bitte beachten sie, dass SpyHunter kostenlos ist.  Um die Malware vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Klicken Sie hier für mehr Informationen.  Falls Sie SpyHunter deinstallieren möchten, befolgen Sie diese Anweisungen.

Entfernen von Pushwhy.com „Virus“

step 1

Starten Sie den PC im abgesicherten Modus (Wenn Sie mit diesem Vorgang nicht vertraut sind, verwenden Sie bitte diese Anleitung).

Dieser Prozess dient zur Vorbereitung.

step 2

Danach wurden wir viel gefragt, also setyen wir es hier: Das manuelle Entfernen von parasite könnte Stunden in Anspruch nehmen und Ihr System währenddessen beeinträchtigenWenn Sie eine schnelle und sichere Lösung möchten, empfehlen wir SpyHunter.

>>Klicken Sie hier um SpyHunter herunterzuladen. Wenn Sie die Software nicht haben wollen, fahren Sie mit der Anleitung unten weiter.

Bitte beachten Sie, dass SpyHunter Malware- und Viren-Scanner kostenlos ist.  Um die Infektion vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Mehr Informationen über SpyHunter und Anweisungen zum Entfernen

Versteckte Dateien und Ordner – Alle Dateien und Ordner anzeigen

  • Überspringen Sie diesen Schritt nicht – Pushwhy.com Dateien könnten versteckt sein

Halten Sie die Windows-Taste und R zeitgleich gedrückt. Geben Sie appwiz.cpl ein und klicken Sie auf „OK‟.

German-guide-1

Sie befinden sich nun im Menü für die Systemsteuerung. Falls Sie verdächtige Einträge finden, löschen Sie diese.

Tippen Sie msconfig in das Suchfeld ein und bestätigen sie mit Enter. Ein Fenster wird sich öffnen.

German-Guide-2

Startup —>  Deaktivieren Sie alle Einträge mit „Unbekannt“

step 3

Halten Sie die Windows-Taste und R-Taste gleichzeitig gedrückt. Kopieren sie folgende Zeile und fügen sie diese in das Eingabefeld ein.

notepad %windir%/system32/Drivers/etc/hosts

Eine neue Datei wird sich öffnen. Wenn Ihr PC infiziert ist, werden am Ende verschiedene IP-Nummern zu sehen sein. Sie können dies mit folgendem Bild vergleichen.

german guide 8

Wenn Sie verdächtige IP-Adressen unter „Localhost“ angezeigt bekommen – teilen Sie uns diese bitte mittels Kommentarfunktion mit.

step 4

Drücken Sie gleichzeitig STRG + SHIFT + ESC. (STRG + Umschalten + ESC). Rufen Sie die Registerkarte „Prozesse“ auf. Versuchen Sie zu bestimmen, welche Prozesse schädlich sein könnten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, benutzen Sie die Google-Suche oder senden uns eine Nachricht.

WARNUNG! Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise sorgfältig durch, bevor Sie fortfahren!

WARNUNG!
Um parasite zu entfernen, müssen Sie Systemdaten und -einträge anpassen. Sollten Sie einen Fehler machen und falsche Elemente löschen, kann dies zu einer Schädigung Ihres Systems führen.
Vermeiden Sie dies durch die Nutzung von SpyHunter – einem professionellen Anti-Malware-Tool.

Bitte beachten Sie, dass SpyHunter Malware- und Viren-Scanner kostenlos ist.  Um die Infektion vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Mehr Informationen über SpyHunter und Anweisungen zum Entfernen

Klicken sie auf jeden schädlichen Prozess einzeln mit der rechten Maustaste. Wählen Sie „Dateipfad öffnen“. Nachdem sich der Ordner geöffnet hat, beenden Sie den aktuellen Vorgang und löschen die Verzeichnisse.

German-guide-6 

step 5

Geben Sie „regedit“ in das Windows-Suchfenster ein. Drücken Sie Enter.

Danach drücken Sie die Tasten STRG und F gleichzeitig und tippen den Namen der Bedrohung ein. Mit einem Rechtsklick können Sie alle angezeigten identischen Einträge löschen. Falls das Löschen auf diesem Wege nicht möglich ist, können sie für einen manuellen Lösch- oder Deinstallationsvorgang das angezeigte Verzeichnis direkt aufrufen.

  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—–Random Directory. Diese Einträge könnten Malware sein. Fragen Sie uns, falls sie sich über die Bösartigkeit von Dateien nicht sicher sind.
  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—-Windows—CurrentVersion—Run– Random
    HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—Internet Explorer—-Main—- Random

step 6

Rufen Sie in der Menüleiste Ihres Browsers das Dialogfeld Eigenschaften auf.

Anmerkung: Zwar wird hier Google Chrome angezeigt, eine ähnliche Vorgehensweise gilt jedoch auch für Firefox oder den Internet Explorer.

German-Guide-3

Eigenschaften—–> Löschen Sie im Ziel Eingabefenster alles hinter .exe.

Pushwhy.com von Internet Explorer entfernen:

Öffnen Sie den IE, klicken Sie auf das „Zahnradzeichen“  —–> wählen Sie „Zusätze verwalten“:

Suchen Sie nach adware/malware —> Entfernen. Klicken Sie auf das „Zahnradzeichen“  —–>Internetoptionen —> ändern Sie die URL nach ihren Wünschen, falls diese von dem Virus verändert wurde.

 Pushwhy.com von Firefox entfernen:

Öffnen Sie Firefox und klicken Sie auf folgendes Zeichen——-> Add-Ons —->Erweiterungen.

German-guide-4

Falls Sie adware/malware finden —> Entfernen

Pushwhy.com von Google Chrome entfernen

Schießen Sie das Browser-Fenster. Navigieren Sie zu folgendem Pfad:

C:/Users/!!!!USER NAME!!!!/AppData/Local/Google/Chrome/User Data.

Finden Sie den “Default” Ordner:

 german-guide-5

Benennen Sie den Ordner in Backup Default um. Starten Sie Google Chrome erneut.

Die Bedrohung ist nun beseitigt, um ein erneutes Auftreten zu verhindern, sollten Sie jedoch die Anleitung bis zum letzten Punkt durchführen.


Leave a Comment