Trojan.WIN32.PDF.Alien.gen


Trojan.WIN32.PDF.Alien.gen

Trojan.WIN32.PDF.Alien.gen ist ein Trojaner, der die Kontrolle über kritische Systemfunktionen und -prozesse übernehmen und sie als Tarnung für seine bösartigen Aktivitäten nutzen kann. Trojaner wie Trojan.WIN32.PDF.Alien.gen sind dafür bekannt, dass sie zu Spionagezwecken, zur Verbreitung von Ransomware, zum Schürfen von Kryptowährungen und mehr eingesetzt werden.

Diese Familie von Malware-Bedrohungen ist die vielseitigste und ihre Vertreter können mit einer Vielzahl von bösartigen und schädlichen Aktionen beauftragt werden. Eine Bedrohung wie Trojan.WIN32.PDF.Alien.gen kann beispielsweise als Datendiebstahl-Tool verwendet werden, das sensible persönliche Informationen von Ihrem Computer sammelt und an die Hacker weiterleitet, die die gesammelten Daten dann wiederum für Erpressungszwecke nutzen können.

In einigen Fällen kann ein Trojaner sogar die Bankdaten des Benutzers ausspähen, so dass die Kriminellen, die den Virus kontrollieren, die Bankkonten ihrer Opfer leeren können, ohne dass der Benutzer davon erfährt, bevor es zu spät ist. Ein Trojaner kann auch als Backdoor-Tool dienen, das unbemerkt andere bösartige Programme auf Ihren Computer herunterladen kann. Die berüchtigten Ransomware-Viren, die Dateien verschlüsseln, verlassen sich beispielsweise häufig auf trojanische Pferde, um in die Systeme ihrer potenziellen zukünftigen Opfer einzudringen.

Ein Trojaner kann die Kontrolle über Ihren Computer übernehmen

Eines der charakteristischen Merkmale von Bedrohungen wie Trojan.WIN32.PDF.Alien.gen oder Wup.exe ist, dass sie oft in der Lage sind, umfassende Admin-Rechte auf den von ihnen angegriffenen Systemen zu erlangen und den Computer zu zwingen, alle möglichen schädlichen Prozesse auszuführen. Dies wird von den Schöpfern der Trojaner oft genutzt, um die Rechner ihrer Opfer zu zwingen, den gesamten Arbeitsspeicher und die CPU für das Mining von Kryptowährungen zu nutzen. Dies schädigt den Computer zwar nicht direkt (zumindest nicht sofort), führt aber dazu, dass der Computer nahezu unbrauchbar wird, da alle Systemressourcen für das Mining von Kryptowährungen verwendet werden und somit kein freier Arbeitsspeicher und keine CPU für andere Aufgaben zur Verfügung stehen.

Durch die Fernsteuerung Ihres Computers können die Hacker hinter Trojan.WIN32.PDF.Alien.gen Ihren Computer auch damit beauftragen, Spam-Nachrichten an andere Benutzer zu versenden oder an groß angelegten DDoS-Angriffen teilzunehmen, die von einer großen Anzahl von Computern durchgeführt werden, die alle mit demselben Trojaner-Virus infiziert wurden. Dies kann ebenfalls viele Systemressourcen beanspruchen und die Nutzung Ihres Computers erschweren. Wichtiger ist jedoch, dass es den Anschein erweckt, als würden Sie den Computer für illegale Aktivitäten nutzen, obwohl Sie in Wirklichkeit keine Kontrolle darüber haben, was der PC tut.

Der Umgang mit dem Trojaner

Die oben genannten Beispiele dafür, was ein Virus wie Trojan.WIN32.PDF.Alien.gen anrichten könnte, wenn er in Ihren Computer eindringt, sind nur ein kleiner Teil der vollständigen Liste der möglichen Verwendungszwecke eines trojanischen Pferdes. In jedem Fall ist die Entfernung der Bedrohung die einzige Lösung, und Sie sollten sicherstellen, dass die Bedrohung so schnell wie möglich beseitigt wird. Um Trojan.WIN32.PDF.Alien.gen vollständig zu entfernen, benötigen Sie wahrscheinlich Hilfe, weshalb wir Ihnen eine Anleitung zur Verfügung stellen, die Sie weiter unten finden. Die detaillierten Schritte darin, insbesondere in Kombination mit dem empfohlenen Anti-Malware-Tool, das dort verlinkt ist, geben Ihnen eine sehr gute Chance, den Trojaner Trojan.WIN32.PDF.Alien.gen erfolgreich zu entfernen, bevor er ernsthaften Schaden anrichten kann.

Überblick:

NameTrojan.WIN32.PDF.Alien.gen
TypTrojaner
RisikogradMittel oder Hoch
Virus-Tool

Entfernung von Trojan.WIN32.PDF.Alien.gen

step 1

Starten Sie den PC im abgesicherten Modus (Wenn Sie mit diesem Vorgang nicht vertraut sind, verwenden Sie bitte diese Anleitung).

Dieser Prozess dient zur Vorbereitung

step 2

Sie müssen zuerst  alle versteckte Dateien und Ordner anzeigen.

  • Überspringen Sie diesen Schritt nicht – Trojan.WIN32.PDF.Alien.gen Dateien könnten versteckt sein

Halten Sie die Windows-Taste und R gleichzeitig gedrückt. Geben Sie appwiz.cpl ein und klicken Sie auf „OK‟.

German-guide-1

Sie befinden sich jetzt im Menü der Systemsteuerung.  Wenn Ihnen verdächtige Einträge auffallen, können Sie diese deinstallieren.  Falls die folgende Meldung auf dem Bildschirm erscheint, klicken Sie auf Nein.

Geben Sie nun in das Suchfeld msconfig ein und drücken Sie Enter.

German-Guide-2

Systemstart—>  Deaktivieren Sie alle Einträge mit „Unbekannt“

step 3

Halten Sie die Windows-Taste und R-Taste gleichzeitig gedrückt. Kopieren sie folgende Zeile und fügen sie diese in das Eingabefeld ein.

notepad %windir%/system32/Drivers/etc/hosts

Eine neue Datei wird sich öffnen. Wenn Ihr PC infiziert ist, werden am Ende verschiedene IP-Nummern zu sehen sein. Sie können dies mit folgendem Bild vergleichen.

german guide 8

Wenn Sie verdächtige IP-Adressen unter „Localhost“ angezeigt bekommen – teilen Sie uns diese bitte mittels Kommentarfunktion mit.

step 4

Drücken Sie gleichzeitig STRG + SHIFT + ESC. (STRG + Umschalten + ESC). Rufen Sie die Registerkarte „Prozesse“ auf. Versuchen Sie zu bestimmen, welche Prozesse schädlich sein könnten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, benutzen Sie die Google-Suche oder senden uns eine Nachricht.

WARNUNG! Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise sorgfältig durch, bevor Sie fortfahren!

Klicken sie auf jeden schädlichen Prozess einzeln mit der rechten Maustaste. Wählen Sie „Dateipfad öffnen“. Nachdem sich der Ordner geöffnet hat, beenden Sie den aktuellen Vorgang und löschen die Verzeichnisse.

German-guide-6

Geben Sie „regedit“ in das Windows-Suchfenster ein. Drücken Sie Enter.

Danach drücken Sie die Tasten STRG und F gleichzeitig und tippen den Namen der Bedrohung ein. Mit einem Rechtsklick können Sie alle angezeigten identischen Einträge löschen. Falls das Löschen auf diesem Wege nicht möglich ist, können sie für einen manuellen Lösch- oder Deinstallationsvorgang das angezeigte Verzeichnis direkt aufrufen.

  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—–Random Directory. Diese Einträge könnten Malware sein. Fragen Sie uns, falls sie sich über die Bösartigkeit von Dateien nicht sicher sind.
  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—-Windows—CurrentVersion—Run– Random
    HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—Internet Explorer—-Main—- Random
step 5

Wenn Ihnen diese Anleitung nicht dabei helfen konnte Trojan.WIN32.PDF.Alien.gen zu finden, sollten Sie auf einen professionellen Antivirenscanner zurückgreifen. Diese Malware dient offensichtlich zum Diebstahl Ihrer Anmelde- und Kreditkarteninformationen. Dies bedeutet, dass die Angreifer eine Menge an Zeit und Energien verwendet haben, um den Angriff so bedrohlich wie möglich zu gestalten.

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass Sie uns im Problemfall immer eine Nachricht zukommen lassen können!

blank

About the author

blank

Valentin Slavov

Leave a Comment