Browser-Weiterleitung

Gohoi.com Virus

Bitte beachten Sie, dass SpyHunter Malware- und Viren-Scanner kostenlos ist.  Um die Infektion vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Mehr Informationen über SpyHunter und Anweisungen zum Entfernen


Diese Seite wird Ihnen dabei helfen Gohoi.com zu entfernen. Diese Hinweise funktionieren mit jedem gängigen Webbrowser (Chrome, Firefox und Internet Explorer) sowie mit verschiedenen Windows-Versionen.

Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Wir entschuldigen uns für eventuelle Fehler!

Gohoi.com

Gohoi.com ist ein Browser-Hijacker, der Ihren Hauptbrowser übernehmen und Sie auf unerwünschte Websites umleiten kann. Auf Gohoi.com werden auf jeder von Ihnen besuchten Webseite eine Reihe von Popup-Anzeigen geschaltet.

Abgesehen davon, dass Ihre Online-Erfahrung mit nervenden Anzeigen miserabel wird, ändern solche Programme in der Regel auch die Startseite Ihres Browsers und sogar die Standardsuchmaschine durch einige neue. Was die Sache noch schlimmer macht, ist die Tatsache, dass Sie, egal was Sie versuchen, die ständig auftauchenden Werbeanzeigen nicht effektiv entfernen und die Einstellungen Ihres Browsers nicht auf ihren vorherigen Zustand zurücksetzen können. Sogar das Ändern des Browsers mit Chrome, Firefox, Opera oder einem anderen ist unwahrscheinlich. Glücklicherweise muss keine dieser Störungen dauerhaft sein, da es eine Möglichkeit gibt, die lästige Software schnell und zuverlässig zu deinstallieren. Wenn Sie bei uns bleiben, finden Sie alle erforderlichen Anweisungen in einer übersichtlichen Anleitung zum Entfernen direkt unter diesem Artikel. Alles, was Sie tun müssen, ist nur die dort beschriebenen Schritte zu befolgen und Sie werden in wenigen Minuten Gohoi.com-frei sein.

Der Gohoi.com Virus

Gohoi.com ist ein Programm, das als Browser-Hijacker entwickelt wurde und dazu dient, verschiedene gesponserte Anzeigen auf dem Bildschirm der Benutzer zu generieren und anzuzeigen, um so viele Klicks wie möglich zu erzielen.

Es sollte beachtet werden, dass Gohoi.com kein Computervirus oder Malware aus den Reihen der Trojaner und Ransomware ist. Hierbei handelt es sich um eine Online-Werbesoftware, die auf Pay-Per-Click-Basis arbeitet. Jeder Klick auf eine der angezeigten Anzeigen hat eine finanzielle Entsprechung für die Entwickler des Entführers. Das Platzieren von gesponserten Anzeigen auf allen Bildschirmen der Nutzer ist daher in ihrem besten Interesse.

Wenn Sie Gohoi.com auf Ihrem System haben, haben Sie wahrscheinlich bemerkt, dass viele Popups und Banner strategisch in Bereichen des Bildschirms platziert sind, in denen es fast unmöglich ist, normal zu browsen, ohne darauf klicken zu müssen. Sie haben wahrscheinlich auch bemerkt, dass einige der angeklickten Anzeigen Sie möglicherweise auf andere Websites weiterleiten. Dieselben Seitenumleitungen können auftreten, wenn Sie eine neue Browsersitzung starten oder versuchen, die neue Suchmaschine zu verwenden, die Gohoi.com in Ihrem Browser installiert hat.

Und als ob das nicht störend genug wäre, hier noch ein Grund, warum Sie die invasive Software so schnell wie möglich von Ihrem Computer deinstallieren möchten. Wenn Sie häufig im Internet surfen, haben Sie höchstwahrscheinlich von so genannten „Malvertisements“ gehört. Falls dies nicht der Fall ist, sollten Sie wissen, dass Malvertisement ein Begriff ist, der sich aus den Wörtern „böswillig“ und „Werbung“ zusammensetzt und eine Anzeige beschreibt, die von Hackern mit Viren oder Malware infiziert wurde. Heutzutage können solche Anzeigen überall im Web gefunden werden – auf kompromittierten Websites, werbefinanzierten Seiten und sogar innerhalb des Streams regulärer Anzeigen, die die Browser-Hijacker möglicherweise anzeigen. Cyberkriminelle verwenden in der Regel legitim aussehende Werbung als Köder und injizieren ihnen heimlich Viren, Ransomware, Trojaner und andere Bedrohungen. Sobald die Webbenutzer auf eine solche Anzeige klicken, laden sie den injizierten Virus automatisch herunter. Die Kontamination erfolgt sofort und leider gibt es in den meisten Fällen absolut nichts, was darauf hindeuten könnte, was passiert ist. Dies zeigt, dass nicht alles, was Sie auf Ihrem Bildschirm sehen, als vertrauenswürdig eingestuft werden sollte und selbst nicht bösartige Programme wie Gohoi.com Sie möglicherweise Risiken aussetzen können, wenn sie nicht entfernt werden.

Überblick:

Name Gohoi.com
Typ Browser-Weiterleitung
Risikograd Mittel (weit entfernt von Bedrohungen wie Ransomware, aber immer noch ein Sicherheitsrisiko)
Merkmale In der Regel treten bei den Symptomen unerwünschte Änderungen in Suchmaschinen oder auf der Startseite im Hauptbrowser und ein Strom unaufhaltsamer Anzeigen auf.
Verbreitung Browser-Hijacker befinden sich in verschiedenen Installationsprogrammen für freie Software, Bundles und Download-Managern sowie in Torrents, Spam-Nachrichten und Anzeigen.
Viren-Tools Adware lässt sich schwer aufspüren. Benutzen sie SpyHunter – einen professioneller Anti- Malware Scanner. Dieser findet alle betroffenen Dateien.

 

Bitte beachten sie, dass SpyHunter kostenlos ist.  Um die Malware vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Klicken Sie hier für mehr Informationen.  Falls Sie SpyHunter deinstallieren möchten, befolgen Sie diese Anweisungen.

Entfernen Gohoi.com Virus

step 1

Starten Sie den PC im abgesicherten Modus (Wenn Sie mit diesem Vorgang nicht vertraut sind, verwenden Sie bitte diese Anleitung).

Dieser Prozess dient zur Vorbereitung.

step 2

Danach wurden wir viel gefragt, also setyen wir es hier: Das manuelle Entfernen von Schädlingen könnte Stunden in Anspruch nehmen und Ihr System währenddessen beeinträchtigenWenn Sie eine schnelle und sichere Lösung möchten, empfehlen wir SpyHunter.

>>Klicken Sie hier um SpyHunter herunterzuladen. Wenn Sie die Software nicht haben wollen, fahren Sie mit der Anleitung unten weiter.

Bitte beachten Sie, dass SpyHunter Malware- und Viren-Scanner kostenlos ist.  Um die Infektion vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Mehr Informationen über SpyHunter und Anweisungen zum Entfernen

Versteckte Dateien und Ordner – Alle Dateien und Ordner anzeigen

  • Überspringen Sie diesen Schritt nicht – Gohoi.com Dateien könnten versteckt sein

Halten Sie die Windows-Taste und R zeitgleich gedrückt. Geben Sie appwiz.cpl ein und klicken Sie auf „OK‟.

German-guide-1

Sie befinden sich nun im Menü für die Systemsteuerung. Falls Sie verdächtige Einträge finden, löschen Sie diese.

Tippen Sie msconfig in das Suchfeld ein und bestätigen sie mit Enter. Ein Fenster wird sich öffnen.

German-Guide-2

Startup —>  Deaktivieren Sie alle Einträge mit „Unbekannt“

step 3

Halten Sie die Windows-Taste und R-Taste gleichzeitig gedrückt. Kopieren sie folgende Zeile und fügen sie diese in das Eingabefeld ein.

notepad %windir%/system32/Drivers/etc/hosts

Eine neue Datei wird sich öffnen. Wenn Ihr PC infiziert ist, werden am Ende verschiedene IP-Nummern zu sehen sein. Sie können dies mit folgendem Bild vergleichen.

german guide 8

Wenn Sie verdächtige IP-Adressen unter „Localhost“ angezeigt bekommen – teilen Sie uns diese bitte mittels Kommentarfunktion mit.

step 4

Drücken Sie gleichzeitig STRG + SHIFT + ESC. (STRG + Umschalten + ESC). Rufen Sie die Registerkarte „Prozesse“ auf. Versuchen Sie zu bestimmen, welche Prozesse schädlich sein könnten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, benutzen Sie die Google-Suche oder senden uns eine Nachricht.

WARNUNG! Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise sorgfältig durch, bevor Sie fortfahren!

WARNUNG!
Um parasite zu entfernen, müssen Sie Systemdaten und -einträge anpassen. Sollten Sie einen Fehler machen und falsche Elemente löschen, kann dies zu einer Schädigung Ihres Systems führen.
Vermeiden Sie dies durch die Nutzung von SpyHunter – einem professionellen Anti-Malware-Tool.

Bitte beachten Sie, dass SpyHunter Malware- und Viren-Scanner kostenlos ist.  Um die Infektion vollständig entfernen zu können, benötigen Sie die Vollversion.  Mehr Informationen über SpyHunter und Anweisungen zum Entfernen

Klicken sie auf jeden schädlichen Prozess einzeln mit der rechten Maustaste. Wählen Sie „Dateipfad öffnen“. Nachdem sich der Ordner geöffnet hat, beenden Sie den aktuellen Vorgang und löschen die Verzeichnisse.

German-guide-6 

step 5

Geben Sie „regedit“ in das Windows-Suchfenster ein. Drücken Sie Enter.

Danach drücken Sie die Tasten STRG und F gleichzeitig und tippen den Namen der Bedrohung ein. Mit einem Rechtsklick können Sie alle angezeigten identischen Einträge löschen. Falls das Löschen auf diesem Wege nicht möglich ist, können sie für einen manuellen Lösch- oder Deinstallationsvorgang das angezeigte Verzeichnis direkt aufrufen.

  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—–Random Directory. Diese Einträge könnten Malware sein. Fragen Sie uns, falls sie sich über die Bösartigkeit von Dateien nicht sicher sind.
  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—-Windows—CurrentVersion—Run– Random
    HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—Internet Explorer—-Main—- Random

step 6

Rufen Sie in der Menüleiste Ihres Browsers das Dialogfeld Eigenschaften auf.

Anmerkung: Zwar wird hier Google Chrome angezeigt, eine ähnliche Vorgehensweise gilt jedoch auch für Firefox oder den Internet Explorer.

German-Guide-3

Eigenschaften—–> Löschen Sie im Ziel Eingabefenster alles hinter .exe.

Gohoi.com von Internet Explorer entfernen:

Öffnen Sie den IE, klicken Sie auf das „Zahnradzeichen“  —–> wählen Sie „Zusätze verwalten“:

Suchen Sie nach adware/malware —> Entfernen. Klicken Sie auf das „Zahnradzeichen“  —–>Internetoptionen —> ändern Sie die URL nach ihren Wünschen, falls diese von dem Virus verändert wurde.

 Gohoi.com von Firefox entfernen:

Öffnen Sie Firefox und klicken Sie auf folgendes Zeichen——-> Add-Ons —->Erweiterungen.

German-guide-4

Falls Sie adware/malware finden —> Entfernen

Gohoi.com von Google Chrome entfernen

Schießen Sie das Browser-Fenster. Navigieren Sie zu folgendem Pfad:

C:/Users/!!!!USER NAME!!!!/AppData/Local/Google/Chrome/User Data.

Finden Sie den “Default” Ordner:

 german-guide-5

Benennen Sie den Ordner in Backup Default um. Starten Sie Google Chrome erneut.

Die Bedrohung ist nun beseitigt, um ein erneutes Auftreten zu verhindern, sollten Sie jedoch die Anleitung bis zum letzten Punkt durchführen.


Leave a Comment