Mac Virus DE

Guide Reach Mac

 

 

Guide Reach

Guide Reach ist eine Form von Junkware, die in Mac-Browsern ähnlich wie eine Browsererweiterung installiert wird und einige der Browsereinstellungen ändert, ohne die Zustimmung des Benutzers einzuholen. Die Änderungen, die Guide Reach am Browser vornimmt, können erst nach der Deinstallation der invasiven App wiederhergestellt werden.

Guide Reach ist eine unerwünschte App, die als Browser-Hijacker gekennzeichnet ist, da sie die Einstellungen Ihres Browsers ohne Erlaubnis des Benutzers automatisch ändern kann. Guide Reach ändert die Suchmaschine gängiger Mac-Browser und richtet eine neue Homepage-Adresse ein. Ziel dieser Änderungen ist es, den Browser zu einer Werbeplattform zu machen. Die geänderte Startseite bedeutet beispielsweise, dass Sie bei jedem Start des Browsers automatisch und versehentlich Zugriffe auf die Website verursachen, die derzeit Ihre Startseite ist. Der Browser-Hijacker kann aus demselben Grund dasselbe mit Ihrer neuen Registerkartenadresse tun. Außerdem werden in der neu eingeführten Suchmaschine wahrscheinlich geänderte Ergebnisse angezeigt, die Websites bevorzugen, die für Werbung bezahlt haben, anstatt Websites, die für die Suchabfrage relevant sind. Natürlich tun dies auch beliebte Browser wie Google, aber die Werbeergebnisse beschränken sich auf die ersten ein oder zwei Einträge in den Suchergebnissen. Bei einer Browser-Hijacker-Suchmaschine füllen die angezeigten Suchergebnisse manchmal die gesamte erste Seite der Suche aus, und manchmal werden die Einträge möglicherweise nicht einmal als Anzeigen markiert. Guide Reach ist ein Browser-Hijacker für die Umleitung von Mac-Seiten, der speziell entwickelt wurde, um Werbeeinnahmen für seine Entwickler zu erzielen, indem Pay-Per-Click-Anzeigen geschaltet werden. Selbst wenn Guide Reach als hilfreiche Erweiterung für Ihren Browser beworben wird, wird es wahrscheinlich mehr schaden als nützen, es in Ihrem Computer zu behalten.

Guide Reach für Mac

Guide Reach für Mac ist einer der neuesten Browser-Hijacker, die für die Installation in Mac-Browsern entwickelt wurden. Wenn Sie es auf Ihrem Computer installiert haben, haben Sie die Anzeigen und Seitenumleitungen wahrscheinlich bereits bemerkt. Guide Reach für Mac verbreitet sich normalerweise, indem es mit anderer Software gebündelt wird.

Auch wenn die Methode der Dateibündelung kein illegales Mittel zur Verbreitung von Apps und Programmen ist, führt sie häufig zur Installation unerwünschter Software auf dem Computer, und bei diesem speziellen Browser-Hijacker ist dies nicht anders. Wenn Sie es in Ihrem System haben, haben Sie wahrscheinlich kürzlich ein neues Programm installiert, dem es als zusätzliche Komponente hinzugefügt wurde. Die meisten Entführer von Mac-Browsern werden nicht einzeln verteilt. Stattdessen werden sie fast immer als integriertes Element zu einem anderen Programm oder einer anderen App hinzugefügt. Alternativ können sie als Verbesserungen für Ihren Browser bereitgestellt werden, die die Leistung des Browsers erheblich verbessern oder Ihre Online-Aktivitäten schützen sollen. Sobald Sie den Hijacker installiert haben, stellen Sie jedoch schnell fest, dass dies alles eine Täuschung war, und jetzt haben Sie eine undurchsichtige Software in Safari, Firefox oder Chrome, die Sie ständig mit ihren Werbeanzeigen quält und Sie mit zufälligen Seiten spammt -Redirects.

Was ist Guide Reach?

Guide Reach ist eine Web-Traffic-Weiterleitungssoftware für Mac, die wie eine Erweiterung im Browser installiert wird. Anstatt das Surfen auf sinnvolle Weise zu verbessern, füllt Guide Reach den Bildschirm mit behindernden Bannern und Anzeigen und versucht, Sie zum Anklicken zu bewegen.

Abgesehen davon, dass diese Werbemaßnahme ziemlich frustrierend ist, kann sie auch die Sicherheit Ihres Mac gefährden. Das Hauptproblem mit den Anzeigen, die Hijacker zeigen, ist, dass Sie nie die tatsächliche Quelle der Anzeige kennen. Der Browser-Hijacker liefert die Anzeigen einfach auf Ihren Bildschirm, aber der Ursprung der Anzeige kann überall liegen. Dies bedeutet, dass immer das Risiko besteht, dass von Entführern erzeugte Werbung mit einer Site verknüpft wird, die Phishing-Formen aufweist, oder mit einer Site, die Trojaner, Viren und Ransomware verbreitet. Daher ist das Entfernen und vollständige Deinstallieren solcher Apps vom System die empfohlene Vorgehensweise. Wir empfehlen Ihnen, den Entfernungsprozess zu starten, sobald Sie diesen Artikel gelesen haben. In der Anleitung auf dieser Seite finden Sie alle Anweisungen, die Sie möglicherweise zum Entfernen dieser Software von Ihrem Mac benötigen.

Die GuideReach-App

Die GuideReach-App ist eine unerwünschte Junkware-Erweiterung, die Mac-Browser infiziert und unbefugte Änderungen an ihren Einstellungen vornimmt. Die GuideReach-App ist weniger gefährlich als ein tatsächlicher Virus. Aufgrund ihrer Aktivitäten ist es jedoch wahrscheinlicher, dass ernsthafte Bedrohungen Ihren Mac angreifen.

Auch wenn diese Art von Mac-Software nicht so gefährlich ist wie die Vertreter der Kategorien „Trojanisches Pferd“, „Spyware“ oder „Ransomware“, ist es für die Sicherheit Ihres Systems am besten, zu verhindern, dass sich Entführer lange auf dem Computer aufhalten.

Überblick:

Name Guide Reach
Typ Browser-Weiterleitung
Risikograd Mittel oder Hoch
Merkmale Die Symptome eines Hijackers sind die Änderung der Homepage-Adresse Ihres Browsers und die Ersetzung des Standardsuchmaschinendienstes.
Verbreitung Methoden wie File-Bundling und Malvertising werden häufig zur Verbreitung von Hijackern eingesetzt.
Viren-Tools

 

Entfernen Guide Reach Virus

(Schritt 1):

Danach wurden wir viel gefragt, also setyen wir es hier: Das manuelle Entfernen von Schädlingen könnte Stunden in Anspruch nehmen und Ihr System währenddessen beeinträchtigenWenn Sie eine schnelle und sichere Lösung möchten, empfehlen wir ComboCleaner.

>>Klicken Sie hier um ComboCleaner herunterzuladen. Wenn Sie die Software nicht haben wollen, fahren Sie mit der Anleitung unten weiter.

 

Das erste, was getan werden muss, ist den Safari-Browser mit Quit Safari (Safari beenden) zu schließen, falls dieser geöffnet ist. Falls es nicht möglich ist, ihn normal zu schließen, müssen sie eventuell Force Quit Safari (Beenden von Safari erzwingen).

Sie können im Apple-Menü auf Force Quit (Beenden erzwingen) klicken.

Alternativ können sie gleichzeitig die (die Befehlstaste, die sich neben der Space bar (Leertaste) befindet), die Option-Taste (die direkt daneben liegt) und die Escape-Taste (die sich im oberen linken Eck auf Ihrer Tastatur befindet) drücken.

In dem Moment, in dem Sie die Tasten gedrückt haben, erscheint ein Dialogfenster Force Quit Applications (Erzwungenes Beenden von Anwendungen).

Wählen Sie bitte in diesem Dialogfenster Safari aus und drücken Sie anschließend den Force Quit Taste (“Beenden erzwingen”-Taste) und bestätigen Sie erneut mit Force Quit (Beenden erzwingen).

Schließen Sie das Dialogfenster.

(Schritt 2):

ACHTUNG! LESEN SIE DIES BITTE SORGFÄLTIG DURCH, BEVOR SIE FORTFAHREN!

WARNUNG!
Um parasite zu entfernen, müssen Sie Systemdaten und -einträge anpassen. Sollten Sie einen Fehler machen und falsche Elemente löschen, kann dies zu einer Schädigung Ihres Systems führen.
Vermeiden Sie dies durch die Nutzung von ComboCleaner – einem professionellen Anti-Malware-Tool.

 

Starten Sie den Activity Monitor (die Aktivitätsanzeige) durch Öffnen des Finder und fahren Sie anschließend fort activity-monitor

Wenn Sie dort angelangt sind, können Sie alle Prozesse anschauen: Falls Sie davon ausgehen, dass einige von ihnen letztendlich übernommen (gehijackt) wurden und Teil des Problems sind, markieren Sie den Prozess mit Ihrer Maus und klicken Sie anschließend auf die oben angebrachte “i”-Taste. Dies wird das folgende Dialogfenster öffnen:

chromeinfo

Klicken Sie nun bitte auf Sample (Ausführen) am Ende des Dialogfensters:

chromesample

Führen Sie dies bei allen Prozessen durch, bei denen Sie davon ausgehen, dass diese einen Teil der Bedrohung darstellen und scannen Sie jede verdächtige Datei in Ihrem Online-Virenscanner und löschen Sie anschließend die bösartigen Dateien.

Drag and Drop Files Here to Scan
Maximum file size: 128MB.

This scanner is free and will always remain free for our website's users. You can find its full-page version at: https://howtoremove.guide/online-virus-scanner/




Scan Results


Virus Scanner Result
ClamAV
AVG AV
Maldet

(Schritt 3):

Im nächsten Schritt starten Sie Safari im gesicherten Modus erneut. Drücken Sie die Shift-Taste (Umschalt-Taste) und halten Sie diese gedrückt bis Safari neu gestartet wurde. Die verhindert das erneute Laden der vormals geöffneten Seiten. Wenn Safari geöffnet wurde, können Sie die Shift-Taste (Umschalt-Taste) loslassen.

Im unwahrscheinlichen Fall, dass Sie dennoch weiterhin Ärger mit Skript-Programmierung haben, die das Schließen von unerwünschten Seiten im Safari unterbindet, sollten Sie weitere Maßnahmen ergreifen.

Zunächst erzwingen Sie das Beenden von Safari erneut mit Force Quit Safari.

Falls Sie eine Wi-Fi Verbindung (WLAN-Verbindung) verwenden, wählen Sie bitte WiFi off (WLAN aus) im Menü Ihres Macs (Mac’s Menu) aus. Falls Sie kabelgebundenes Internet verwenden (Ethernet-Verbindung), ziehen Sie das Ethernet-Kabel heraus.

(Schritt 4):

Laden Sie Safari erneut, aber vergessen Sie nicht die Shift-Taste (Umschalt-Taste) zu drücken und festzuhalten, damit Sie das Laden von vormals geöffneten Seiten verhindern. Dann klicken Sie auf Preferences (Einstellungen) im Safari-Menü

Preferences in Safari

und anschließend erneut auf den Reiter Extensions (Erweiterungen).

extensions in safari

Markieren und deinstallieren Sie jede Erweiterung, die Sie nicht kennen, durch Klicken der Uninstall-Taste (der Deinstallations-Taste). Falls Sie nicht sicher sind und kein Risiko eingehen möchten, können Sie sicherheitshalber alle Erweiterungen deinstallieren, denn keine wird für den normalen Systembetrieb benötigt.

(Schritt 5):

Die Bedrohung hat wahrscheinlich alle Ihre Browser infiziert. Die nachfolgenden Anleitungen müssen auf allen Browsern angewendet werden, die Sie verwenden.

Wählen Sie erneut Preferences (Einstellungen) im Safari Menu (Safari Menü) aus, aber diesmal klicken Sie auf den Reiter “Privacy” (Datenschutz).

Privacy in Safari

Klicken Sie nun bitte auf Remove All Website Data (Löschen aller Webseiten-Daten) und bestätigen Sie dies mit Remove Now (Jetzt entfernen). Sie werden sich bei allen Webseiten, die eine Authentifizierung erfordern, anmelden müssen.

Ebenfalls im Preferences Menu (Einstellungsmenü) betätigen Sie bitte den Reiter “General” (Allgemein).

General Tab in Safari

Prüfen Sie bitte, ob die ausgewählte Homepage (Startseite), diejenige ist, die Sie bevorzugen, falls dies nicht der Fall ist, ändern Sie dies bitte.

Default Home Page

Wählen Sie das History Menu (die Browserverlaufsanzeige) und klicken Sie auf Clear History (Löschen des Browserverlaufs). Auf diesen Weg verhindern Sie das erneute versehentliche Öffnen einer problematischen Webseite.

firefox-512 Wie kann ich Guide Reach vom Firefox im OSX entfernen?

Öffnen Sie den Firefox und click mozilla menu (klicken Sie auf)   (ganz oben)  ——-> Add-ons und drücken Sie anschließend auf Extensions (Erweiterungen).

pic 6

Das Problem sollte sich irgendwo hier versteckt halten – Remove it (Entfernen Sie es). Anschießend aktualisieren Sie Ihre Firefox-Einstellungen.


chrome-logo-transparent-background
Wie kann ich Guide Reach vom Chrome in OSX entfernen?

Starten Sie Chrome, klicken Sie auf chrome menu icon   —–>More Tools (Weitere Tools) —–> Extensions (Erweiterungen). Anschließend suchen Sie die Schadsoftware und betätigen Sie chrome-trash-icon.

pic 8

Klicken Sie anschließend erneut auf chrome menu icon und verwenden Sie Settings —> Search (Einstellungen —> Suche) den vierten Reiter und wählen Sie Manage Search Engines (Suchmaschinen verwalten) aus. Delete (Löschen) Sie alles bis auf die Suchmaschine, die Sie üblicherweise verwenden. Anschließend Laden Sie die Chrome-Einstellungen neu.

Falls Ihnen der Leitfaden nicht hilft, laden Sie bitte das Antivirenprogramm herunter, dass wir Ihnen empfehlen oder versuchen Sie es mit einem Free Online Virus Scanner (Gratis-Online-Virenscanner). Selbstverständlich können Sie uns auch in den Kommentaren jederzeit um Hilfe bitten!


Leave a Comment