Website-Icon Virus Removal Guides

Zfdv Virus

Zfdv

Zfdv ist ein schädliches Computerprogramm, das Computer mit dem Ziel angreift, deren Besitzer zu erpressen, indem es einige ihrer wertvollen Daten als Geiseln nimmt. Zfdv stellt den Zugriff auf die Dateien seiner Opfer erst wieder her, wenn diese ein Lösegeld an die virtuelle Geldbörse des Erpressers überweisen.

Diese Art von Bedrohung gehört zu den am häufigsten auftretenden Virenkategorien. Der Oberbegriff für Viren dieser Kategorie ist Ransomware. Ransomware-Infektionen wie Zpps, Qlln infizieren meist Windows-Computer, aber es gibt auch einige Versionen, die Macs oder andere Geräte mit anderen Betriebssystemen infizieren können, auch wenn dies unwahrscheinlich ist. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die neu veröffentlichte Zfdv. Sobald dieses bösartige Programm auf dem PC ist, leitet es unbemerkt einen Verschlüsselungsprozess ein, der alle anvisierten Dateien unzugänglich macht. Mit anderen Worten: Nach Abschluss des Verschlüsselungsprozesses können Sie keine der Dateien mehr öffnen, die von diesem Virus betroffen sind.

Die von dieser Ransomware verwendete Verschlüsselung ist ein sehr wirkungsvolles Werkzeug zum Sperren von Daten. Sie kann nicht mit normalen Mitteln rückgängig gemacht werden, und die einzige todsichere Methode zum Entsperren der Dateien ist die Implementierung eines speziellen Schlüssels, der für jeden infizierten Computer einzigartig ist. Der Schlüssel wird während des Verschlüsselungsvorgangs auf den Servern der Hacker generiert, so dass nur sie Zugriff darauf haben. Natürlich ist es das Ziel der Kriminellen, Sie dazu zu bringen, für diesen Schlüssel zu bezahlen, da er das Einzige ist, was Ihre Dateien befreien kann (zumindest nach Ansicht der Hacker hinter dem Virus).

Der Zfdv-Virus

Der Zfdv-Virus ist eine Malware-Variante der Ransomware-Familie, deren Hauptfunktion darin besteht, die auf den Festplatten Ihres PCs gespeicherten Dateien zu sperren. Die Methode, mit der der Zfdv-Virus dies erreicht, ist als Dateiverschlüsselung bekannt.

Die unangenehme Wahrheit im Zusammenhang mit Ransomware ist, dass es keine Garantie dafür gibt, dass Sie den Entschlüsselungsschlüssel erhalten und Ihre Dateien damit freigeben können. Die Zahlung des Lösegelds ist daher keine besonders gute Option, da sie zu einem Geldverlust ohne Wiederherstellung der verschlüsselten Daten führen könnte. Schließlich handelt es sich bei den Hackern hinter der Malware um Kriminelle, denen man nicht trauen sollte.

Leider gibt es auch andere Methoden, mit denen man versuchen kann, einige Daten wiederherzustellen, aber die Wirksamkeit dieser Methoden ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Der beste Rat, den wir Ihnen hier geben können, ist, alle alternativen Möglichkeiten auszuprobieren, bevor Sie die Zahlung des Lösegelds in Betracht ziehen.

Die Entschlüsselung der .Zfdv-Datei

Die Entschlüsselung der .Zfdv-Datei ist eine Aktion, die die von diesem Virus verschlüsselten Dateien entsperrt und mit Hilfe eines Entschlüsselungsschlüssels ausgeführt werden kann. Die Entschlüsselung von .Zfdv-Dateien ist jedoch nicht die einzige Möglichkeit, von diesem Virus verschlüsselte Dateien wiederherzustellen.

Um die auf unserer Website vorgeschlagenen Alternativen auszuprobieren, müssen Sie den Virus zunächst entfernen. Die unten aufgeführten Entfernungsschritte werden Ihnen dabei helfen. Befolgen Sie sie genau, wie sie gezeigt werden, und Sie sollten in der Lage sein, Ihren PC von der bösartigen Zfdv Ransomware zu befreien.

Überblick:

NameZfdv
Typ Ransomware
Viren-Tools

Zfdv Ransomware Entfernen


Fügen Sie diese Seite zunächst zu Ihren Lesezeichen hinzu. Dies erspart Ihnen die zeitaufwändige Suche nach der Anleitung zum Entfernen von Zfdv, wenn Sie Ihren Computer während einiger der unten beschriebenen Schritte neu starten müssen.

Außerdem wird empfohlen, den Computer im abgesicherten Modus neu zu starten, indem Sie die Anweisungen im Link befolgen, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren. Wenn Sie das Betriebssystem im abgesicherten Modus neu starten, können nur die wichtigsten Programme und Anwendungen ausgeführt werden, wodurch es viel einfacher ist, ein abnormales Verhalten zu erkennen.

WARNUNG! Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise sorgfältig durch, bevor Sie fortfahren!

Dann können Sie den Task-Manager aufrufen, indem Sie CTRL+SHIFT+ESC auf Ihrer Tastatur eingeben. Wechseln Sie nach dem Start des Task-Managers auf die Registerkarte Prozesse, um nach verdächtig aussehenden Prozessen zu suchen, die auf Ihrem Computer ausgeführt werden könnten. Wenn einer dieser Prozesse ohne ersichtlichen Grund übermäßig viele CPU- und RAM-Ressourcen zu beanspruchen scheint, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den jeweiligen Prozess und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl Dateispeicherort öffnen. So können Sie die zugehörigen Dateien für den ausgewählten Prozess anzeigen.

Verwenden Sie den unten bereitgestellten kostenlosen Online-Virenscanner, um nach schädlichem Code in den Dateien zu suchen, die mit dem verdächtig aussehenden Prozess verbunden sind. Ziehen Sie einfach den Inhalt des Ordners „Dateispeicherort“ des verdächtigen Prozesses in das Scannerfeld, um den Scanvorgang zu starten.

Each file will be scanned with up to 64 antivirus programs to ensure maximum accuracy
This scanner is free and will always remain free for our website's users.
This file is not matched with any known malware in the database. You can either do a full real-time scan of the file or skip it to upload a new file. Doing a full scan with 64 antivirus programs can take up to 3-4 minutes per file.
Drag and Drop File Here To Scan
Analyzing 0 s
Each file will be scanned with up to 64 antivirus programs to ensure maximum accuracy
    This scanner is based on VirusTotal's API. By submitting data to it, you agree to their Terms of Service and Privacy Policy, and to the sharing of your sample submission with the security community. Please do not submit files with personal information if you do not want them to be shared.

    Nachdem der Scanvorgang abgeschlossen ist, müssen Sie alle Dateien entfernen, die als potenziell gefährlich erkannt wurden. Bevor Sie die Dateien entfernen, müssen Sie jedoch den verdächtigen Prozess, der gerade läuft, beenden. Klicken Sie dazu im Task-Manager mit der rechten Maustaste auf den Prozess und wählen Sie im Schnellmenü Prozess beenden.

    Geben Sie als dritten Schritt in dieser Anleitung msconfig in die Windows-Suchleiste ein und drücken Sie dann die Eingabetaste, um das Fenster „Systemkonfiguration“ zu öffnen. Öffnen Sie die Registerkarte „Autostart“, um zu sehen, ob sie irgendwelche Zfdv-bezogenen Startobjekte enthält.

    Führen Sie bei Bedarf eine Internetrecherche durch. Falls Sie genügend Beweise dafür finden, dass einige der Startobjekte mit der Ransomware in Verbindung stehen, sollten Sie sie deaktivieren, indem Sie das Häkchen aus dem Kontrollkästchen neben ihrem Namen entfernen.

    Der nächste Schritt, den Sie nicht auslassen sollten, ist der Zugriff auf die Hosts-Datei und deren Überprüfung auf Änderungen. Drücken Sie dazu gleichzeitig die Tasten Win und R und fügen Sie dann den folgenden Code in das Feld Ausführen ein:

    notepad %windir%/system32/Drivers/etc/hosts

    Nachdem Sie auf die Schaltfläche OK geklickt haben, um die Datei zu öffnen, durchsuchen Sie den Inhalt der Datei nach dem Begriff „Localhost“. Bitte geben Sie in den Kommentaren alle IP-Adressen an, die unsicher zu sein scheinen, wie in der Abbildung unten gezeigt. So können wir die Angelegenheit weiter untersuchen und uns mit weiteren Anweisungen an Sie wenden.

    Im vierten Schritt dieses Leitfadens zeigen wir Ihnen, wie Sie den Registrierungseditor starten, nach potenziell gefährlichen Dateien suchen, die mit der Ransomware verbunden sind, und diese Elemente dann aus der Registrierung löschen. Dies ist einer der wichtigsten Schritte, die Sie tun müssen, wenn Sie Zfdv vollständig von Ihrem Computer entfernen möchten.

    Sie können den Registrierungseditor öffnen, indem Sie in der Windows-Suchleiste „Regedit“ eingeben und dann die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur drücken. Wenn Sie den Registrierungseditor starten, halten Sie gleichzeitig die Tasten Strg und F gedrückt, um ein Suchfeld auf dem Bildschirm zu öffnen. Geben Sie den Namen der Ransomware in das Suchfeld ein und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Weiter suchen, um nach Dateien und Ordnern zu suchen, die mit der Infektion verbunden sind.

    Bei der Beseitigung von Suchergebnissen, die mit der Ransomware in Verbindung stehen, ist äußerste Vorsicht geboten, da die Registrierung weitere Dateien enthalten kann, die mit der Gefahr in Verbindung stehen. Daher sollten Sie nach dem Löschen der Dateien, die in den ersten Suchergebnissen entdeckt wurden, eine zweite Suche durchführen, um sicherzustellen, dass keine weiteren Dateien mit demselben Namen existieren. Wenn keine weiteren Dateien mit demselben Namen gefunden werden, ist die Gefahr beseitigt worden.

    Achtung! Seien Sie äußerst vorsichtig, bevor Sie Registrierungsdateien von Ihrem Computer löschen, die mit Ransomware in Verbindung stehen, um zu vermeiden, dass das Betriebssystem und alle installierten Anwendungen beschädigt werden. Denken Sie daran, dass die Ransomware wieder auf Ihrem Computer auftauchen kann, wenn Sie nicht alle Registrierungseinträge entfernen, die mit der Bedrohung verbunden sind. Aus diesem Grund wird dringend empfohlen, Ihren Computer mit einem Antivirenprogramm zu überprüfen und alle potenziell schädlichen Software- oder Registrierungseinträge zu löschen, die möglicherweise auf dem Computer platziert worden sind.

    Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, die folgenden fünf Systemspeicherorte zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie keine potenziell schädlichen Dateien und Ordner enthalten. Geben Sie dazu jeden Eintrag in die Windows-Suchleiste ein und drücken Sie die Eingabetaste.

    1. %AppData%
    2. %LocalAppData%
    3. %ProgramData%
    4. %WinDir%
    5. %Temp%

    Untersuchen Sie den Inhalt jedes dieser Verzeichnisse gründlich und entfernen Sie dann alle verdächtigen Dateien, die möglicherweise kürzlich hinzugefügt wurden. Außerdem sollten Sie alle Dateien im Ordner „Temp“ auf Ihrem Computer löschen. Wählen Sie dazu die Dateien aus und drücken Sie dann die Entf-Taste auf der Tastatur.

    Wie entschlüsselt man Zfdv-Dateien?

    Der erste Schritt bei der Entschlüsselung von Daten, die infolge des Zfdv-Angriffs verschlüsselt wurden, besteht darin, jegliche Ransomware zu beseitigen, die sich auf dem infizierten Computersystem befunden haben könnte. Überspringen Sie daher nicht die vorangehenden vier Schritte der Entfernungsanleitung und stellen Sie sicher, dass Zfdv erfolgreich beseitigt wurde. Nachdem Sie alle Spuren von Viren und Ransomware von Ihrem Computer beseitigt haben, sollten Sie im nächsten Schritt die verschiedenen verfügbaren Methoden zur Wiederherstellung von Dateien untersuchen.

    Für die Wiederherstellung von durch Ransomware verschlüsselten Daten gibt es mehrere Möglichkeiten der Entschlüsselung. Die zur Entschlüsselung der Daten verwendete Technik kann jedoch je nach der Ransomware-Variante, die Ihren Computer infiziert hat, variieren. Wenn Sie die Dateierweiterungen untersuchen, die an das Ende der verschlüsselten Dateien angehängt werden, können Sie die genaue Ransomware-Variante bestimmen, mit der Sie es zu tun haben.

    Neue Djvu-Ransomware

    STOP Djvu ransomware, ein neues Mitglied der Djvu ransomware-Familie, hat in letzter Zeit die Aufmerksamkeit von Sicherheitsexperten auf Grund seiner weltweiten Angriffe auf sich gezogen. Diese Ransomware-Version zielt auf verschiedene Dateitypen ab, verschlüsselt sie und fügt am Ende jeder Datei die Erweiterung .Zfdv hinzu. Die gute Nachricht ist, dass es in einigen Situationen möglich ist, den Zugriff auf die verschlüsselten Daten wiederherzustellen. Wir empfehlen die Verwendung eines Offline-Entschlüsselungsprogramms, wie z. B. das unter der unten angegebenen URL, um alle Daten zu entschlüsseln, die von der Zfdv-Ransomware verschlüsselt wurden.

    https://www.emsisoft.com/ransomware-decryption-tools/stop-djvu

    Besuchen Sie dazu die oben genannte URL und laden Sie das Programm STOPDjvu.exe herunter. Wählen Sie dann „Als Administrator ausführen“. Wenn Sie gefragt werden, klicken Sie auf „Ja“ im Bestätigungsfenster, das erscheint. Nachdem Sie die Lizenzvereinbarung und alle anderen darin enthaltenen kurzen Anweisungen gelesen haben, können Sie mit dem Entschlüsselungsvorgang beginnen. Bitte beachten Sie, dass dieses Programm möglicherweise nicht in der Lage ist, Dateien zu entschlüsseln, die mit einem unbekannten Offline-Schlüssel oder einer Online-Verschlüsselung verschlüsselt wurden.

    Wenn Sie Probleme bei der Durchführung eines der Schritte in dieser Entfernungsanleitung haben oder wenn Sie Zfdv nicht manuell entfernen können, sollten Sie die Ransomware mit der Antivirensoftware entfernen, die auf dieser Seite verlinkt ist. Sie sollten Ihren Computer auch manuell nach möglicherweise schädlichen Dateien durchsuchen, indem Sie den kostenlosen Online-Virenscanner verwenden, den wir für Sie verlinkt haben. Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, sie uns mitzuteilen, und wir werden unser Bestes tun, um Ihnen in Kürze zu antworten.

    Die mobile Version verlassen