Virus Removal Guides

Flash Video Downloader

Flash Video Downloader

Flash Video Downloader ist ein potenziell unerwünschtes Programm, das anscheinend als Standard-Webbrowser-Erweiterung fungiert, in Wirklichkeit jedoch als Browser-Hijacker fungiert. In der Regel leitet Flash Video Downloader den Webdatenverkehr von Ihrem Browser zu Webstandorten um, die Sie nicht besuchen möchten.

Darüber hinaus installiert das seltsame Programm möglicherweise eine völlig neue Suchmaschine und ändert möglicherweise die Homepage-Adresse Ihres Standard-Webbrowsers – sei es Chrome, Edge, Firefox oder ein anderer. Der Zweck dieser störenden Browseränderungen und automatischen Weiterleitungen besteht nicht darin, Ihren Computer zu beschädigen oder Ihr Gerät zu gefährden, sondern bestimmte Websites zu bewerben, die die Ersteller dieser aufdringlichen Anwendung für Online-Werbung bezahlen.

In gewisser Weise ist dies eine gute Nachricht für Sie, falls Sie Flash Video Downloader auf Ihrem Computer entdeckt haben und befürchten, dass Ihr Computer mit einem Weiterleitungsvirus, einem Trojaner, einer Ransomware oder einer anderen Malware infiziert ist. Diese frustrierende Teilesoftware soll nicht als bösartiges Werkzeug fungieren. Die Deinstallation von Flash Video Downloader von Ihrem Browser ist jedoch eine kluge Idee, da die „Verbesserungen“ des Browsers und die aggressiven Eingabeaufforderungen, Popup-Anzeigen, Links und Banner, die möglicherweise auf Ihrem Bildschirm angezeigt werden, möglicherweise dazu beitragen Systemschwächen, die von echten Viren missbraucht werden könnten.

Die Flash Video Downloader -Erweiterung für Chrome

Glücklicherweise dauert es nicht lange, bis Sie feststellen, dass ein Browser-Hijacker wie Flash Video Downloader für Chrome auf Ihrem Computer ausgeführt wird. Im Gegensatz zu Ransomware-Kryptoviren und -Trojanern weist Flash Video Downloader für Chrome einige sehr sichtbare Symptome auf, die nicht ignoriert werden können.

Sobald Sie einen Webbrowser mit einem daran angehängten Hijacker starten, können Sie feststellen, dass die unerwünschte Software einige nicht autorisierte Änderungen an Ihren Browsereinstellungen vorgenommen hat. Möglicherweise werden Sie von einer neuen Homepage-Adresse, zahlreichen Änderungen in der Funktionsweise Ihrer Suchmaschine sowie einigen zusätzlichen Schaltflächen und Weiterleitungsverknüpfungen zu bestimmten gesponserten Webseiten und werbefinanzierten Plattformen begrüßt.

All diese Änderungen sollen dem Entführer helfen, Werbematerialien, Popups, Banner und Pay-per-View-Links anzuzeigen, die die Benutzer dazu veranlassen, sich mit ihnen zu beschäftigen und auf diese Weise Pay-per-Click und Pay-Pay zu generieren -per-view Einnahmen für die Entwickler des Entführers. Dieselben Änderungen und schwer zu entfernenden Anzeigen können die Benutzer jedoch daran hindern, normal im Internet zu surfen, und sie auf skizzenhafte Websites umleiten oder sie auffordern, auf fragwürdige Anzeigen zu klicken.

Wenn Sie nicht so glücklich sind, zahlreiche gesponserte Anzeigen zu sehen und bei jedem Öffnen einer neuen Online-Sitzung auf Eingabeaufforderungen auf Ihrem Bildschirm zu klicken, ist dies verständlich. Das weitaus größere Problem hierbei ist jedoch, dass nicht alle angezeigten Werbematerialien als sicher oder vertrauenswürdig bezeichnet werden können. Vor diesem Hintergrund sollten Sie immer vorsichtig sein, wo Sie klicken, denn obwohl die Entführer Ihrem Computer nur wenig Schaden zufügen, können Cyberkriminelle, Hacker und Online-Betrüger problemlos verschiedene Viren in Websites, Anzeigen und Seiten einschleusen, die Apps wie „Flash“ enthalten Video Downloader „, Stream Video Downloader oder Universal Video Downloader können Werbung machen.

Ein sicherer Weg, um mögliche Interaktionen mit Malware zu verhindern, die sich hinter automatischen Seitenumleitungen und Werbung verstecken können, besteht darin, den Browser-Hijacker von Ihrem System zu deinstallieren. Wenn Sie dies nicht alleine tun können, befolgen Sie die Anweisungen in der kostenlosen Anleitung zum manuellen Entfernen unten sorgfältig oder verwenden Sie einfach das professionelle Tool, mit dem die unerwünschte App automatisch entfernt werden kann.

Überblick:

Name Flash Video Downloader
Typ Browser Weiterleitung
Viren-Tools

Entfernen Flash Video Downloader

Starten Sie den PC im abgesicherten Modus (Wenn Sie mit diesem Vorgang nicht vertraut sind, verwenden Sie bitte diese Anleitung).

Dieser Prozess dient zur Vorbereitung.

Versteckte Dateien und Ordner – Alle Dateien und Ordner anzeigen

  • Überspringen Sie diesen Schritt nicht – Flash Video Downloader Dateien könnten versteckt sein

Halten Sie die Windows-Taste und R zeitgleich gedrückt. Geben Sie appwiz.cpl ein und klicken Sie auf „OK‟.

Sie befinden sich nun im Menü für die Systemsteuerung. Falls Sie verdächtige Einträge finden, löschen Sie diese.

Tippen Sie msconfig in das Suchfeld ein und bestätigen sie mit Enter. Ein Fenster wird sich öffnen.

Startup —>  Deaktivieren Sie alle Einträge mit „Unbekannt“

Halten Sie die Windows-Taste und R-Taste gleichzeitig gedrückt. Kopieren sie folgende Zeile und fügen sie diese in das Eingabefeld ein.

notepad %windir%/system32/Drivers/etc/hosts

Eine neue Datei wird sich öffnen. Wenn Ihr PC infiziert ist, werden am Ende verschiedene IP-Nummern zu sehen sein. Sie können dies mit folgendem Bild vergleichen.

Wenn Sie verdächtige IP-Adressen unter „Localhost“ angezeigt bekommen – teilen Sie uns diese bitte mittels Kommentarfunktion mit.

Drücken Sie gleichzeitig STRG + SHIFT + ESC. (STRG + Umschalten + ESC). Rufen Sie die Registerkarte „Prozesse“ auf. Versuchen Sie zu bestimmen, welche Prozesse schädlich sein könnten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, benutzen Sie die Google-Suche oder senden uns eine Nachricht.

WARNUNG! Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise sorgfältig durch, bevor Sie fortfahren!

Klicken sie auf jeden schädlichen Prozess einzeln mit der rechten Maustaste. Wählen Sie „Dateipfad öffnen“. Nachdem sich der Ordner geöffnet hat, beenden Sie den aktuellen Vorgang und löschen die Verzeichnisse.

 

Geben Sie „regedit“ in das Windows-Suchfenster ein. Drücken Sie Enter.

Danach drücken Sie die Tasten STRG und F gleichzeitig und tippen den Namen der Bedrohung ein. Mit einem Rechtsklick können Sie alle angezeigten identischen Einträge löschen. Falls das Löschen auf diesem Wege nicht möglich ist, können sie für einen manuellen Lösch- oder Deinstallationsvorgang das angezeigte Verzeichnis direkt aufrufen.

  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—–Random Directory. Diese Einträge könnten Malware sein. Fragen Sie uns, falls sie sich über die Bösartigkeit von Dateien nicht sicher sind.
  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—-Windows—CurrentVersion—Run– Random
    HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—Internet Explorer—-Main—- Random

Rufen Sie in der Menüleiste Ihres Browsers das Dialogfeld Eigenschaften auf.

Anmerkung: Zwar wird hier Google Chrome angezeigt, eine ähnliche Vorgehensweise gilt jedoch auch für Firefox oder den Internet Explorer.

Eigenschaften—–> Löschen Sie im Ziel Eingabefenster alles hinter .exe.

Flash Video Downloader von Internet Explorer entfernen:

Öffnen Sie den IE, klicken Sie auf das „Zahnradzeichen“  —–> wählen Sie „Zusätze verwalten“:

Suchen Sie nach adware/malware —> Entfernen. Klicken Sie auf das „Zahnradzeichen“  —–>Internetoptionen —> ändern Sie die URL nach ihren Wünschen, falls diese von dem Virus verändert wurde.

 Flash Video Downloader von Firefox entfernen:

Öffnen Sie Firefox und klicken Sie auf folgendes Zeichen——-> Add-Ons —->Erweiterungen.

Falls Sie adware/malware finden —> Entfernen

Flash Video Downloader von Google Chrome entfernen

Schießen Sie das Browser-Fenster. Navigieren Sie zu folgendem Pfad:

C:/Users/!!!!USER NAME!!!!/AppData/Local/Google/Chrome/User Data.

Finden Sie den “Default” Ordner:

 

Benennen Sie den Ordner in Backup Default um. Starten Sie Google Chrome erneut.

Die Bedrohung ist nun beseitigt, um ein erneutes Auftreten zu verhindern, sollten Sie jedoch die Anleitung bis zum letzten Punkt durchführen.

Die mobile Version verlassen