MultiSpeedUp Virus


MultiSpeedUp

MultiSpeedUp ist ein gefährlicher trojanerähnlicher Virus, der über Spam-Nachrichten und Clickbait-Werbung im Internet verbreitet wird. MultiSpeedUp dringt in der Regel unbemerkt vom Benutzer in das System ein und beginnt dann, verschiedene bösartige Prozesse im System ohne Erlaubnis zu starten.

Viren der Kategorie Trojaner wie TickTackSpeedup, Caring Speed Up sind die am weitesten verbreitete Form von Malware, was vor allem auf ihre Heimlichkeit und Vielseitigkeit zurückzuführen ist. Jede Woche werden Dutzende neuer Trojanerbedrohungen geschaffen, und da sich die meisten Antivirenprogramme bei der Erkennung von Malware-Angriffen auf ihre Datenbanken stützen, werden neue Trojaner, die noch nicht in diese Datenbanken aufgenommen wurden, in der Regel nicht entdeckt, sobald sie in die Computer ihrer Opfer eingedrungen sind.

MultiSpeedUp ist einer dieser neuen Viren aus der Familie der Trojaner und wenn Sie glauben, dass er sich derzeit auf Ihrem Computer befindet, lesen Sie die folgenden Zeilen sorgfältig durch und befolgen Sie alle Schritte der unten stehenden Anleitung. Mit etwas Glück ist nach Abschluss der Anleitung jegliche Malware, die sich möglicherweise in Ihrem System versteckt hat, verschwunden.

Der Multi Speed Up Virus

Obwohl Trojaner-Viren, wie der Multi Speed Up Virus im Allgemeinen, als heimliche Formen von Malware bekannt sind, die aufgrund ihres typischen Mangels an sichtbaren Symptomen ziemlich schwer manuell zu erkennen sind, kann es immer noch einige rote Flaggen geben, die Benutzer bemerken können, wenn der Multi Speed Up Virus ihr System angreift.

Ist MultiSpeedUp gefährlich?

Eine häufige rote Flagge ist ein plötzlicher Absturz des Computers und das Erscheinen eines blauen Fehlerbildschirms, der den Benutzer über einen schwerwiegenden Fehler informiert, der verhindert, dass der Computer normal starten kann. Diese Art von Absturz ist auch als Blue Screen of Death (BSOD) bekannt und deutet auf ein schwerwiegendes Software- oder Hardwareproblem hin. Auch wenn BSOD-Ausfälle durch eine Vielzahl von Problemen verursacht werden können, ist eine Trojaner-Infektion sicherlich ein möglicher Kandidat für die potenzielle Ursache des Ausfalls. Daher sollten Sie unbedingt überprüfen, ob sich auf Ihrem Computer ein Virus verbirgt, wenn Ihr Rechner einen BSOD-Absturz erleidet.
Andere, weniger schwerwiegende Softwarefehler sowie Standbilder und eine allgemeine Langsamkeit des Computers können ebenfalls auf eine potenzielle Infektion mit Malware hinweisen. Auch hierbei handelt es sich um Symptome, die durch andere Probleme in den Systemen verursacht werden können (oder sogar durch reguläre Prozesse, die viele Ressourcen verbrauchen), aber Sie sollten die Möglichkeit einer Trojaner-Infektion nicht ausschließen.
Einige Trojaner können ohne Ihre Erlaubnis verschiedene Systemeinstellungen ändern oder Programme wie den Browser manipulieren. Wenn Sie bemerken, dass etwas verändert wurde, ohne dass Sie es erlaubt haben, sollten Sie unbedingt Nachforschungen anstellen.

Ist MultiSpeedUp ein Virus?

Die meisten Trojaner werden entweder dazu verwendet, die Kontrolle über die Rechner ihrer Opfer zu übernehmen und sie dann für die Verbreitung von Spam, DDoS-Angriffe und das Schürfen von Kryptowährungen zu nutzen, oder sie werden als Backdoor-Tools für Ransomware-Infektionen eingesetzt. Einige Trojaner sind jedoch auch mächtige Werkzeuge für Spionage und Datendiebstahl. Da Trojaner noch viele andere Dinge tun können, ist es schwierig, den genauen Zweck eines neuen Virus wie MultiSpeedUp zu bestimmen. Das einzige, was hier jedoch sicher ist, ist, dass Sie MultiSpeedUp so schnell wie möglich entfernen müssen, da die Folgen seiner Anwesenheit auf Ihrem Computer sonst unumkehrbar sein können.

Überblick:

NameMultiSpeedUp
TypTrojaner
RisikogradMittel oder Hoch
Virus-Tool

 

Entfernung von MultiSpeedUp

step 1

Starten Sie den PC im abgesicherten Modus (Wenn Sie mit diesem Vorgang nicht vertraut sind, verwenden Sie bitte diese Anleitung).

Dieser Prozess dient zur Vorbereitung

step 2

Sie müssen zuerst  alle versteckte Dateien und Ordner anzeigen.

  • Überspringen Sie diesen Schritt nicht – MultiSpeedUp Dateien könnten versteckt sein

Halten Sie die Windows-Taste und R gleichzeitig gedrückt. Geben Sie appwiz.cpl ein und klicken Sie auf „OK‟.

German-guide-1

Sie befinden sich jetzt im Menü der Systemsteuerung.  Wenn Ihnen verdächtige Einträge auffallen, können Sie diese deinstallieren.  Falls die folgende Meldung auf dem Bildschirm erscheint, klicken Sie auf Nein.

Geben Sie nun in das Suchfeld msconfig ein und drücken Sie Enter.

German-Guide-2

Systemstart—>  Deaktivieren Sie alle Einträge mit „Unbekannt“

step 3

Halten Sie die Windows-Taste und R-Taste gleichzeitig gedrückt. Kopieren sie folgende Zeile und fügen sie diese in das Eingabefeld ein.

notepad %windir%/system32/Drivers/etc/hosts

Eine neue Datei wird sich öffnen. Wenn Ihr PC infiziert ist, werden am Ende verschiedene IP-Nummern zu sehen sein. Sie können dies mit folgendem Bild vergleichen.

german guide 8

Wenn Sie verdächtige IP-Adressen unter „Localhost“ angezeigt bekommen – teilen Sie uns diese bitte mittels Kommentarfunktion mit.

step 4

Drücken Sie gleichzeitig STRG + SHIFT + ESC. (STRG + Umschalten + ESC). Rufen Sie die Registerkarte „Prozesse“ auf. Versuchen Sie zu bestimmen, welche Prozesse schädlich sein könnten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, benutzen Sie die Google-Suche oder senden uns eine Nachricht.

WARNUNG! Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise sorgfältig durch, bevor Sie fortfahren!

Klicken sie auf jeden schädlichen Prozess einzeln mit der rechten Maustaste. Wählen Sie „Dateipfad öffnen“. Nachdem sich der Ordner geöffnet hat, beenden Sie den aktuellen Vorgang und löschen die Verzeichnisse.

German-guide-6

Geben Sie „regedit“ in das Windows-Suchfenster ein. Drücken Sie Enter.

Danach drücken Sie die Tasten STRG und F gleichzeitig und tippen den Namen der Bedrohung ein. Mit einem Rechtsklick können Sie alle angezeigten identischen Einträge löschen. Falls das Löschen auf diesem Wege nicht möglich ist, können sie für einen manuellen Lösch- oder Deinstallationsvorgang das angezeigte Verzeichnis direkt aufrufen.

  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—–Random Directory. Diese Einträge könnten Malware sein. Fragen Sie uns, falls sie sich über die Bösartigkeit von Dateien nicht sicher sind.
  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—-Windows—CurrentVersion—Run– Random
    HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—Internet Explorer—-Main—- Random
step 5

Wenn Ihnen diese Anleitung nicht dabei helfen konnte MultiSpeedUp zu finden, sollten Sie auf einen professionellen Antivirenscanner zurückgreifen. Diese Malware dient offensichtlich zum Diebstahl Ihrer Anmelde- und Kreditkarteninformationen. Dies bedeutet, dass die Angreifer eine Menge an Zeit und Energien verwendet haben, um den Angriff so bedrohlich wie möglich zu gestalten.

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass Sie uns im Problemfall immer eine Nachricht zukommen lassen können!

[facebook_like]

About the author

blank

Valentin Slavov

Leave a Comment