CGGBT Ransomware

Einige Bedrohungen installieren sich selbst neu, wenn Sie ihre Kerndateien nicht löschen. Wir empfehlen den Download von SpyHunter, um schädliche Programme für Sie zu entfernen. Dies kann Ihnen Stunden sparen und sicherstellen, dass Sie Ihr System nicht durch das Löschen der falschen Dateien schädigen. SpyHunter herunterladen (kostenloser Remover*)
ANGEBOT *Der kostenlose Remover ermöglicht Ihnen, vorbehaltlich einer 48-stündigen Wartezeit, eine Abhilfe und Entfernung für gefundene Ergebnisse. Weitere Informationen über SpyHunter, EULA, Kriterien zur Datenschutzrichtlinien.

CGGBT

CGGBT ist eine Malware, die zur Familie der Ransomware gehört. Die Fähigkeit von CGGBT, die Dateien des Benutzers zu sperren, macht ihn zu einem besonders gefährlichen Virus. Dies gilt vor allem dann, wenn wichtige Benutzerdateien auf dem angegriffenen Computer gespeichert sind. Sobald die Ransomware an diese gelangt, kann sie sie für immer unzugänglich machen.

Der CGGBT-Virus

Der CGGBT-Virus sperrt die betroffenen Dateien durch einen Verschlüsselungsprozess. Der Grund dafür ist, dass der CGGBT-Virus Geld von Ihnen im Austausch für die Freigabe der Dateien erpressen will.

Nachdem die Verschlüsselung der Dateien abgeschlossen ist, besteht der nächste Schritt der Ransomware darin, den infizierten Kunden über eine Popup-Benachrichtigung über den gerade durchgeführten Verschlüsselungsprozess zu informieren und ihn dann zu erpressen, ein Lösegeld für den Schlüssel zu zahlen, mit dem die Dokumente entsperrt werden können. Die Ransomware-Benachrichtigung enthält in der Regel strikte Anweisungen, wie das geforderte Lösegeld an den Hacker zu senden ist, der Ihre privaten Daten versiegelt hat. Das Geld wird als Gegenleistung für den Entschlüsselungscode verlangt, mit dem das Ransomware-Opfer wieder auf die verschlüsselten Dateien zugreifen kann. Wenn das geforderte Geld nicht gezahlt wird, droht dem Benutzer, dass er nie wieder Zugriff auf seine Daten erhält. Falls Sie auf diesen Artikel gestoßen sind, weil Ihr System von der bösartigen CGGBT infiltriert wurde, ist es ratsam, den Rest des aktuellen Artikels zu lesen, sowie die hinzugefügte Anleitung zur Beseitigung und vollständigen Entfernung der schädlichen Ransomware.

Die Dateierweiterung .CGGBT

Die Dateierweiterung .CGGBT wird an Ihre Dateien angehängt und ersetzt deren vorherige Erweiterungen. Dadurch werden die betroffenen Daten für jede Software unkenntlich gemacht, die Sie möglicherweise haben.

Was Ransomware außerdem zu einem so großen Problem macht, ist ihre Fähigkeit, während der Zeit, in der sie die betroffenen Dateien sperrt, unbemerkt zu bleiben. Selbst wenn der Benutzer seinen Computer mit einer hochwertigen Sicherheitssoftware ausgestattet hat, reicht das Vorhandensein eines Antivirenprogramms leider nicht aus, um die Malware rechtzeitig zu erkennen.

Wenn Sie sich fragen, wie Ransomware eine solche Heimlichkeit erreicht, liegt die Antwort in der Tatsache, dass die von ihr verwendete Dateiverschlüsselungsmethode an sich nicht gefährlich ist. Leider bedeutet dies, dass die Chancen, eine Ransomware abzufangen, bevor es zu spät ist, ziemlich gering sind, da Sie sich in den meisten Fällen nicht auf Ihr Antivirenprogramm verlassen können. Wenn Sie jedoch wissen, worauf Sie achten müssen, können Sie eine Ransomware-Kryptovirusinvasion möglicherweise erkennen, bevor es ihr gelungen ist, Ihre Dateien zu sichern und ihre Erweiterungen zu ersetzen. Wenn Sie beispielsweise den Eindruck haben, dass Ihr PC auf ungewöhnliche Weise arbeitet, werfen Sie einen Blick in den Task-Manager und sehen Sie nach, ob es Ram-Speicher- oder Prozessor-Spitzen gibt, die eine potenzielle Infektion aufdecken können.

Um die Verschlüsselung abzuschließen, verlangen Ransomware-Viren wie Stax und Cool außerdem freien Speicherplatz auf der Festplatte, was ebenfalls als Symptom dafür gewertet werden kann, dass auf Ihrem PC etwas Ungewöhnliches vor sich geht. Diese Anzeichen oder Symptome sind vor allem auf Computern sichtbar, die viele Dateien auf ihren Festplatten gespeichert haben, oder auf solchen, die nicht allzu leistungsstark sind. Wenn Sie etwas bemerken, das als verdächtig angesehen werden kann, sollten Sie Ihren Computer sofort ausschalten und professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Überblick:

NameCGGBT
Typ Ransomware
Viren-Tools

Entfernen CGGBT Ransomware

step 1

Starten Sie den PC im abgesicherten Modus (Wenn Sie mit diesem Vorgang nicht vertraut sind, verwenden Sie bitte diese Anleitung).

Dieser Prozess dient zur Vorbereitung.

step 2

Wir werden des Öfteren danach gefragt, deshalb stellen wir es an dieser Stelle klar: Das manuelle Entfernen von parasite kostet Sie viel Zeit und dabei kann Ihr System beschädigt werden.Wir empfehlen Ihnen das de herunterladen von SpyHunter, um zu prüfen, ob die Software die parasite Dateien für Sie erkennen kann.

Versteckte Dateien und Ordner – Alle Dateien und Ordner anzeigen

  • Überspringen Sie diesen Schritt nicht – CGGBT Dateien könnten versteckt sein

Halten Sie die Windows-Taste und R zeitgleich gedrückt. Kopieren und fügen Sie folgende Zeile ein:

notepad %windir%/system32/Drivers/etc/hosts

Eine neue Datei wird sich öffnen. Wenn Ihr PC infiziert ist, werden am Ende verschiedene IP-Nummern zu sehen sein. Sie können dies mit folgendem Bild vergleichen.

german guide 8

Wenn Sie verdächtige IP-Adressen unter „Localhost“ angezeigt bekommen – teilen Sie uns diese bitte mittels Kommentarfunktion mit.

Drücken Sie erneut die Windows-Taste und R gleichzeitig. Geben Sie in das Eingabefenster msconfig ein und drücken Sie Enter. Ein neues Fenster wird sich öffnen.

German-Guide-2

Systemstart —>  Deaktivieren Sie alle Einträge mit „Unbekannt“

step 3

Drücken Sie gleichzeitig STRG + SHIFT + ESC. (STRG + Umschalten + ESC). Rufen Sie die Registerkarte „Prozesse“ auf. Versuchen Sie zu bestimmen, welche Prozesse schädlich sein könnten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, benutzen Sie die Google-Suche oder senden uns eine Nachricht.

WARNUNG! Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise sorgfältig durch, bevor Sie fortfahren!

Um parasite auf eigene Faust zu entfernen, muss man System-Dateien und Register anlangen. Falls Sie dies vorhaben, dann sollten Sie sehr vorsichtig sein, da Sie Ihr System beschädigen können.

Falls Sie das Risiko vermeiden möchten, empfehlen wir Ihnen das herunterladen von SpyHunter, einem professionellen Schadprogramm-Entfernungstool.

Weitere Informationen zu SpyHunter, Schritte zum Deinstallieren, der Endbenutzervereinbarung (EULA)  und zum Datenschutz.

Klicken sie auf jeden schädlichen Prozess einzeln mit der rechten Maustaste. Wählen Sie „Dateipfad öffnen“. Nachdem sich der Ordner geöffnet hat, beenden Sie den aktuellen Vorgang und löschen das Verzeichnis.

German-guide-6

step 4

Geben Sie „regedit“ in das Windows-Suchfenster ein. Drücken Sie Enter.

Danach drücken Sie die Tasten STRG und F gleichzeitig und tippen den Namen des Virus ein.

Suchen Sie die Ransomware im Verzeichnis und löschen Sie die Einträge. Gehen Sie äußerst vorsichtig vor. Im Falle eines Fehlers könnte dies zu Beeinträchtigungen ihres Systems führen.

Geben sie folgende Zeilen in das Windows-Suchfenster ein:

  1. %AppData%
  2. %LocalAppData%
  3. %ProgramData%
  4. %WinDir%
  5. %Temp%

Löschen Sie alles im Verzeichnis Temp. Überprüfen Sie kürzlich hinzugefügte Einträge. Sie können uns jederzeit eine Nachricht senden, falls sie Schwierigkeiten haben.

step 5

Wie kann man Dateien entschlüsseln, die mit CGGBT infiziert sind?

Es gibt nur einen Weg, um Viren erfolgreich zu entfernen. Sie müssen die betroffenen Dateien in den Zustand zurückversetzen, bevor diese von einem Virus befallen wurden. Es gibt dafür zwei Optionen:

Die Erste ist eine vollständige Systemwiederherstellung. Geben Sie im Windows-Startfenster Systemwiederherstellung ein und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt aus. Klicken Sie auf Weiter.

German guide 6

Die zweite Option ist das Programm Recuva.

Gehen Sie für einen Download bitte auf die offizielle Webseite von Recuva. – die kostenlose Version hat alles, was Sie für die folgenden Schritte benötigen.

Nach dem Start des Programmes können Sie die Dateien auswählen, welche wiederhergestellt werden sollen.  Vermutlich wollen Sie dies für alle Dateien durchführen.

Wählen Sie als nächstes das gewünschte Verzeichnis aus. Vermutlich wollen die, dass Recuva sämtliche Bereiche scannt.

Klicken Sie anschließend auf Deep Scan. Das Programm wird eine Weile benötigen um den Prozess auszuführen. Dies kann Stunden dauern und ist abhängig von der Größe ihrer Festplatte. Bleiben Sie geduldig und genehmigen Sie sich, falls nötig eine Pause.

Sie erhalten nun eine große Liste von Dateien zur Auswahl. Markieren Sie alle relevanten Dateien und klicken Sie auf Revover.

[facebook_like]

About the author

blank

George Slaine

Leave a Comment