Captcha Cool Now Virus


Captcha Cool Now

Captcha Cool Now ist ein Browser-Hijacker, der die Einstellungen beliebter Browsing-Apps ohne die Zustimmung des Benutzers ändern kann. Typischerweise leitet Captcha Cool Now die Suchanfragen des Benutzers auf gesponserte URLs um, die Pay-per-Click-Anzeigen enthalten.

Captcha Cool Now

Wenn ein Browser-Hijacker namens Captcha Cool Now in Ihren Chrome-, Firefox- oder Safari-Browser eingedrungen ist, werden wir Ihnen helfen, dieses Problem in kürzester Zeit zu beheben. Unser Artikel beschreibt die Auswirkungen solcher Software auf Ihr System sowie die Methoden, die Sie verwenden können, um sie sicher zu entfernen. Wenn Sie also ungewollt bei Captcha Cool Now gelandet sind und gerade festgestellt haben, dass das Programm eine neue Homepage installiert oder die Standardsuchmaschine durch eine andere ersetzt hat, die Sie nun auf verschiedene unerwünschte Seiten umleitet, bleiben Sie bei uns. Im Folgenden haben wir eine umfassende Entfernungsanleitung vorbereitet, die Ihnen hilft, den Browser-Hijacker sicher und effektiv zu finden und zu deinstallieren. Wenn Sie die Anweisungen befolgen, werden außerdem alle Änderungen, die ohne Ihre Zustimmung an Ihrem Browser vorgenommen wurden, entfernt und Sie können Ihre vorherigen Einstellungen wiederherstellen. 

Der CaptchaCoolNow Virus

Für die meisten Benutzer kommt das Vorhandensein des CaptchaCoolNow-Virus in ihrem System meist völlig überraschend. Meistens sind sie sich nicht einmal sicher, was der CaptchaCoolNow-Virus ist, und nehmen typischerweise an, dass sie es mit einem Virus zu tun haben.

Glücklicherweise ist dies nicht der Fall, denn die Browser-Hijacker sind im Wesentlichen legitime Programme, die als Online-Werbetools fungieren. Sie werden verwendet, um verschiedene Produkte, Dienstleistungen und Websites zu bewerben, indem sie entsprechende Anzeigen, Banner, Pop-ups und Umleitungslinks anzeigen, die zu den beworbenen Seiten führen. Programme wie Captcha Cool Now und Your Captcha Now sind sehr lukrative Werbetools, da sie in der Lage sind, Geld zu verdienen, das auf der Anzahl der Klicks basiert, die die generierten Anzeigen erhalten. Diese einfache Tatsache sollte die Aufdringlichkeit der Pop-ups, Banner, Box-Nachrichten, Pop-under und Weiterleitungslinks erklären, mit denen Sie ständig bombardiert werden – sie alle sind Teil des Vergütungssystems, das unter dem Namen Pay-Per-Click bekannt ist. Zusätzlich zu ihrer großen Anzahl werden die gesponserten Anzeigen in der Regel absichtlich auf dem gesamten Bildschirm und insbesondere über den Navigationsschaltflächen platziert, damit sie von den Nutzern nicht umgangen oder ignoriert werden können. Dies ist natürlich im besten Interesse der Entwickler der Entführer, die hoffen, mehr Klicks zu erhalten.

Wenn Sie auf alle Arten von Webanzeigen klicken, die zufällig in Ihrem Webbrowser angezeigt werden, können sich jedoch einige Sicherheitsrisiken verbergen. Kriminelle infizieren solche zufälligen Anzeigen manchmal mit echten Viren, einschließlich Ransomware und Trojanern, und verbreiten sie zusammen mit den normalen Anzeigen, die jeder Browser-Hijacker anzeigen kann. Dies wird als Malvertising bezeichnet und ist eine zunehmend beliebte Verbreitungsmethode für alle Arten von Computerbedrohungen. Wenn Sie versehentlich auf eine dieser Malvertising-Anzeigen klicken, werden Sie entweder auf eine infizierte Website umgeleitet oder Sie laden die Malware direkt herunter. Und die Chancen stehen gut, dass Sie es nicht einmal merken, bis Ihr System einen größeren Schaden erlitten hat. Deshalb müssen wir betonen, wie wichtig es ist, jede enge Interaktion mit allen Arten von Werbung zu vermeiden, die Sie online sehen, solange Sie den Hijacker noch haben, denn die Sicherheit Ihres Computers ist es nicht wert, riskiert zu werden. Außerdem ist die Deinstallation von Malware aus den Reihen der Ransomware oder Trojaner weitaus komplexer, als sich von der Werbung und ihrer Quelle fernzuhalten. Die Entfernung eines Hijackers ist dagegen nicht so schwierig, vor allem, wenn Sie unsere Entfernungsanleitung unten verwenden.

Überblick:

NameCaptcha Cool Now
Typ Adware/Browser Hijacker
RisikogradMittel oder Hoch
Viren-Tools
 

Entfernen von Captcha Cool Now

Wenn Sie einen Windows-Virus haben, fahren Sie mit der folgenden Anleitung fort.

Wenn Sie einen Mac-Virus haben, verwenden Sie bitte unser Wie man Werbung auf dem Mac entfernt Leitfaden.

Wenn Sie einen Android-Virus haben, verwenden Sie bitte unser Android-Malware-Entfernung Leitfaden.

Wenn Sie einen iPhone-Virus haben, verwenden Sie bitte unser iPhone-Virus-Entfernung Leitfaden

step 1

Starten Sie den PC im abgesicherten Modus (Wenn Sie mit diesem Vorgang nicht vertraut sind, verwenden Sie bitte diese Anleitung).

Dieser Prozess dient zur Vorbereitung.

step 2

Versteckte Dateien und Ordner – Alle Dateien und Ordner anzeigen

  • Überspringen Sie diesen Schritt nicht – Captcha Cool Now Dateien könnten versteckt sein

Halten Sie die Windows-Taste und R zeitgleich gedrückt. Geben Sie appwiz.cpl ein und klicken Sie auf „OK‟.

German-guide-1

Sie befinden sich nun im Menü für die Systemsteuerung. Falls Sie verdächtige Einträge finden, löschen Sie diese.

Tippen Sie msconfig in das Suchfeld ein und bestätigen sie mit Enter. Ein Fenster wird sich öffnen.

German-Guide-2

Startup —>  Deaktivieren Sie alle Einträge mit „Unbekannt“

step 3

Halten Sie die Windows-Taste und R-Taste gleichzeitig gedrückt. Kopieren sie folgende Zeile und fügen sie diese in das Eingabefeld ein.

notepad %windir%/system32/Drivers/etc/hosts

Eine neue Datei wird sich öffnen. Wenn Ihr PC infiziert ist, werden am Ende verschiedene IP-Nummern zu sehen sein. Sie können dies mit folgendem Bild vergleichen.

german guide 8

Wenn Sie verdächtige IP-Adressen unter „Localhost“ angezeigt bekommen – teilen Sie uns diese bitte mittels Kommentarfunktion mit.

step 4

Drücken Sie gleichzeitig STRG + SHIFT + ESC. (STRG + Umschalten + ESC). Rufen Sie die Registerkarte „Prozesse“ auf. Versuchen Sie zu bestimmen, welche Prozesse schädlich sein könnten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, benutzen Sie die Google-Suche oder senden uns eine Nachricht.

WARNUNG! Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise sorgfältig durch, bevor Sie fortfahren!

Klicken sie auf jeden schädlichen Prozess einzeln mit der rechten Maustaste. Wählen Sie „Dateipfad öffnen“. Nachdem sich der Ordner geöffnet hat, beenden Sie den aktuellen Vorgang und löschen die Verzeichnisse.

German-guide-6 

step 5

Geben Sie „regedit“ in das Windows-Suchfenster ein. Drücken Sie Enter.

Danach drücken Sie die Tasten STRG und F gleichzeitig und tippen den Namen der Bedrohung ein. Mit einem Rechtsklick können Sie alle angezeigten identischen Einträge löschen. Falls das Löschen auf diesem Wege nicht möglich ist, können sie für einen manuellen Lösch- oder Deinstallationsvorgang das angezeigte Verzeichnis direkt aufrufen.

  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—–Random Directory. Diese Einträge könnten Malware sein. Fragen Sie uns, falls sie sich über die Bösartigkeit von Dateien nicht sicher sind.
  • HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—-Windows—CurrentVersion—Run– Random
    HKEY_CURRENT_USER—-Software—Microsoft—Internet Explorer—-Main—- Random

step 6

Rufen Sie in der Menüleiste Ihres Browsers das Dialogfeld Eigenschaften auf.

Anmerkung: Zwar wird hier Google Chrome angezeigt, eine ähnliche Vorgehensweise gilt jedoch auch für Firefox oder den Internet Explorer.

German-Guide-3

Eigenschaften—–> Löschen Sie im Ziel Eingabefenster alles hinter .exe.

Captcha Cool Now von Internet Explorer entfernen:

Öffnen Sie den IE, klicken Sie auf das „Zahnradzeichen“  —–> wählen Sie „Zusätze verwalten“:

Suchen Sie nach adware/malware —> Entfernen. Klicken Sie auf das „Zahnradzeichen“  —–>Internetoptionen —> ändern Sie die URL nach ihren Wünschen, falls diese von dem Virus verändert wurde.

 Captcha Cool Now von Firefox entfernen:

Öffnen Sie Firefox und klicken Sie auf folgendes Zeichen——-> Add-Ons —->Erweiterungen.

German-guide-4

Falls Sie adware/malware finden —> Entfernen

Captcha Cool Now von Google Chrome entfernen

Schießen Sie das Browser-Fenster. Navigieren Sie zu folgendem Pfad:

C:/Users/!!!!USER NAME!!!!/AppData/Local/Google/Chrome/User Data.

Finden Sie den “Default” Ordner:

 german-guide-5

Benennen Sie den Ordner in Backup Default um. Starten Sie Google Chrome erneut.

Die Bedrohung ist nun beseitigt, um ein erneutes Auftreten zu verhindern, sollten Sie jedoch die Anleitung bis zum letzten Punkt durchführen.


About the author

blank

Valentin Slavov

Leave a Comment